Kren-Soße mit roten Rüben

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 md Kren (frisch)
  • 3 Rote Rüben; gekocht, abgeschält u. zerschnit
  • Eventuell ein Drittel mehr
  • 1 Teelöffel Heller brauner Zucker; Oder Honig
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 175 ml Obstessig; oder weisser Branntweinessig, vielleicht
  • Die Hälfte mehr

(*) Ein Rezept ergibt ungefähr 750 ml Soße.

Gummihandschuhe anziehen und den Kren mit einem Gemüseschäler abschälen. Enden klein schneiden. Den Kren in einer Küchenmaschine mit Reibscheibe reiben.

Die gekochten roten Rüben über den Kren reiben, ohne die Küchenmaschine zu öffnen.

Danach die Mischung in eine mittelgrosse Backschüssel Form, gut mit braunem Zucker oder evtl. Honig durchrühren und nach Wunsch Pfeffer und Essig hinzufügen.

Falls die Soße zu trocken ist, ein wenig mehr Essig dazugeben. In einem Schraubglas im Kühlschrank behalten.

Tipp: Die Schärfe des Meerrettichs hängt von der Sorte und von dem Alter ab, darum sollten Sie die Mischung erst kosten und dann dementsprechend nachwürzen.

Info: Kren, der auf Russisch chrein heisst, gilt als eines der bitteren Küchenkräuter, die auf den Pessachtisch gehören. Diese Soße wird gerne zu Gefilte Fisch, Corned Beef und Fleisch gegessen. Frischer Kren brennt wie Zwiebeln oder Chili, darum ist es ratsam, bei der Vorbereitung Gummihandschuhe zu tragen und zum Zerkleinern möglichst eine Küchenmaschine zu verwenden.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kren-Soße mit roten Rüben

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte