Krebsschwänze mit Zucchini

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Pfefferschoten, rot und grün
  • 250 g Schlanke Zucchini
  • Salz
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 1000 g Riesengarnelen (ohne Kopf und Schale)
  • 250 ml Olivenöl
  • Pfeffer
  • 4 Zitronen (Scheiben)

1. Den Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden. Die Pfefferschoten der Länge nach halbieren, entkernen und fein in Würfel schneiden. Die Zucchini reinigen, in schmale Scheibchen schneiden und mit Salz würzen.

2. Die Petersilienblätter von den Stielen zupfen und klein hacken.

Die Krebsschwänze abspülen, abtrocknen und wenn nötig entdarmen. Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Krebsschwänze, Pfefferschoten und Knoblauch dazugeben und bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 4-6 Min. gardünsten.

3. Die Zucchini ausführlich abtrocknen, zu den Krebsschwänze Form und 2- 3 min mitgaren. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Petersilie überstreuen und mit den Zitronenscheibchen zu Tisch bringen. Dazu passt Baguette.

Sie können die Ingredienzien ebenso alle in eine feuerfeste Form leeren, mit dem heissen Olivenöl begiessen und im heissen Herd bei 225 °C (Gas 4, Umluft 200 °C ) 10 Min. gardünsten.

Unser Tipp: Zucchini sind zart im Geschmack und daher auch gut für Kinder geeignet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krebsschwänze mit Zucchini

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche