Krebsschwänze mit Gurken und Koriander - Jürgen Heinrich

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Grössere Krebsschwänze gekocht und abgeschält
  • Möglichst mit Schwanz
  • 1.5 Knoblauchzehen Masse anpassen jeweils nach Laune... abgeschält
  • 5 Schmorgurken Masse anpassen jeweils nach Grösse
  • 1 Büschel Koriandergrün
  • 50 ml Weisswein (Riesling)
  • 50 ml Schlagobers
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz

Den Knoblauch von der Schale befreien und in schmale Scheibchen schneiden.

Gurken von der Schale befreien, in Längsrichtung halbieren, mit einem Löffel die Kerne entfernen und das Gurkenfleisch in Scheibchen schneiden. Das Koriandergrün abspülen, die Blättchen von den Stielen zupfen, die Stiele behalten.

In der Bratpfanne das Öl erhitzen, den frisch in feinen Scheibchen geschnittenen Knoblauch kurz andünsten, aber nicht Farbe nehmen!, herausnehmen und zur Seite stellen.

Die Krebsschwänze von beiden Seiten in der Bratpfanne kurz anbraten, dann Gurken hinzfügen [1] und zwei bis drei min dünsten [2].

Mit Pfeffer und Salz würzen, die klein geschnittene Korianderstiele (oder nur einen Teil davon, Geschmackssache) und den angedünsteten Knoblauch hinzfügen. Nun den Weisswein aufgießen, gut durchrühren, ein wenig Schlagobers hinzugießen und das Ganze einköcheln, zwei bis drei min, bis die Sauce Blasen wirft. Mit den frisch gehackten Korianderblätter bestreut anrichten.

Dazu passt ein kräftiges Weissbrot.

[2] Oder ein klein bisschen weniger lang, wenn man die Gurken bissfester haben möchte.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krebsschwänze mit Gurken und Koriander - Jürgen Heinrich

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche