Krebsschwänze mit Couscous orientalisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 EL Pinienkerne
  • 8 lg Krebsschwänze
  • 3 Knoblauchzehen
  • 10 g Ingwer (frisch)
  • 1 Limette (unbehandelt)
  • 1 Teelöffel Sojasauce
  • 1 Teelöffel Honig
  • 3 Prise Currypulver
  • Meersalz
  • 0.5 sm Zwiebel
  • 0.5 Paprika
  • 2 Datteln
  • 100 g Gurke
  • 2 Cherrytomaten
  • 5 Oliven ohne Kern
  • 1 Prise Safranfäden
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 ml Hühnersuppe
  • 50 g Couscous
  • 1 Zweig Koriander (frisch)
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 Prise Chili-Gewürz
  • 1 Teelöffel Balsamicoessig

Das Backrohr auf 180 °C Ober-Unterhitze (Umluft 160 °C , Gas Stufe 3) vorwärmen. Die Pinienkerne auf einem Blech gleichmäßig verteilen und im Herd ca. 8 Min. rösten.

Die Krebsschwänze von der Schale befreien und den Darm entfernen. Knoblauch von der Schale befreien und klein hacken beziehungsweise durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Ingwerwurzel von der Schale befreien und auf einer Reibe zerkleinern. Von der Limette die Schale abraspeln und den Saft ausdrücken.

Aus einer gehackten Knoblauchzehe, Sojasauce, 1 Prise geriebenem Ingwer, Honig, 1 Prise Currypulver und einem Spritzer Limettensaft eine Marinade rühren und mit Salz nachwürzen. Die abgeschälten Krebsschwänze hinzfügen und im Kühlschrank 30 Min. ziehen.

Zwiebel abschälen und klein hacken. Den Paprika kurz in kochendes Wasser tauchen, die Haut entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Datteln halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch ebenfalls fein würfeln. Gurke abspülen, abschälen und halbieren. Die Kerne herausstreichen und das Gurkenfleisch fein würfeln. Cherrytomaten halbieren, die Kerne entfernen und das Tomatenfleisch mitsamt der Haut würfeln. Oliven klein hacken. Safranfäden mit 1 Tl heissem Wasser begießen.

In 2 El heissem Olivenöl Zwiebel und eine gehackte Knoblauchzehe glasig werden. Paprika- und Dattelwürfelchen hinzfügen. Mit 1 Prise Currypulver überstreuen und die eingeweichten Safranfäden darüber gießen. Gut unterziehen und etwa 1 min gemächlich weichdünsten. Die Hühnersuppe aufgießen, den Couscous dazugeben und aufwallen lassen. Wenn die Flüssigkeit kocht, den Kochtopf von dem Feuer nehmen, mit dem Deckel verschließen und etwa 10 min ausquellen.

Die Korianderblätter abzupfen und klein schneiden. 2 El Paradeiser, Oliven, Gurkenwürfel mit 1 Spritzer Limettensaft und 1 Prise abgeriebener Schale sowie 1/2 Tl geriebenem Ingwer und die Hälfte des Korianders zum Couscous Form und gut vermengen.

Gegebenenfalls ein weiteres Mal nachwürzen.

Restliche Gurkenwürfel, 1 Prise Ingwer, übrigen Knoblauch, Sauerrahm, 1 Spritzer Limettensaft und 1 Prise abgeriebene Schale im Handrührer zerkleinern. Kräftig mit Salz, 1 Prise Curry- und 1 Prise Chili-Gewürz nachwürzen. Zum Schluss gehackte Korianderblätter darunter vermengen.

In einer Bratpfanne 2 El Olivenöl erhitzen und die Krebsschwänze ungefähr 2 Min. von jeder Seite darin anbraten. Die Krebsschwänze auf vorgewärmte Teller legen und mit Coussous, Sauerrahm-Gurkenschaum und Aceto Balsamessig anrichten, die Pinienkerne darüber streuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krebsschwänze mit Couscous orientalisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche