Krebsschwänze in roter Currysauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 12 Riesengarnelen
  • 2 EL Öl
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Schalotten
  • 1 Teelöffel Knoblauch (feingehackt)
  • 1 Teelöffel Ingwerwurzel
  • 4 Chilies; rot
  • 1 EL Currypaste (rot)
  • 0.5 Teelöffel Garnelenpaste
  • 250 ml Kokossahne
  • 2 EL Fischsauce
  • Zitronen (Saft)
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 4 Zitronenblätter

Die Scampi abschwemmen, den Schwanz so weit abschälen, dass sein Fleisch frei liegt, die Spitze jedoch noch von der Schale verhüllt ist, und den Darm entfernen.

Die Krebsschwänze in heissem Öl eine Minute lang anbraten, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Herausheben und auf einem Teller zur Seite stellen. Im Wok beide Öle und die fein gehackten Schalotten, den Knoblauch sowie die Ingwerwurzel andünsten. Die entkernten und ebenfalls fein gewürfelten Chilies zufügen (wem das zu scharf ist, der reduziert die Chilimenge).

Currypaste, Garnelenpaste und Kokossahne miteinander mixen, dabei die Pasten in der Flüssigkeit möglichst zerrinnen lassen. In die Bratpfanne gießen, zum Kochen bringen. Mit Fischsauce, Saft einer Zitrone und Zucker nachwürzen. Etwa fünf Min. lang leicht wallen, bis sich alles zusammen gut verbunden hat. Die Krebsschwänze in der Sauce fünf Min. ziehen. Zum Schluss mit ausreichend haarfein geschnittenem Zitronenblatt überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Krebsschwänze in roter Currysauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche