Krebsschwänze in Portweingelee

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300 g Krebsschwänze (ausgelöst)
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • 1 Karotte (gewürfelt)
  • 3 EL Sellerie (gewürfelt)
  • 1 Teelöffel Ingwer (gerieben)
  • 100 ml Portwein
  • 200 ml Kräftiger Hühnerfond
  • 4 Wachteleier
  • 4 Gelatine (eventuell mehr)
  • Pfeffer
  • Salz

Garnitur:

  • Kerbel und Salate

Q U E L L E:

  • Frisch gekocht ist halb gewonnen

E R F A S S T H A T E S:

  • Ilka Spiess

Krebsschwänze in 1/2 cm-Würfel schneiden. In Olivenöl mit blättrig geschnittenem Knoblauch kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer und ein klein bisschen Saft einer Zitrone würzen, auf Küchenrolle abtrocknen. Karotten- und Selleriewürfel in Salzwasser weich machen und abgießen. Hühnerbrühe mit Portwein und Ingwer aufwallen lassen. Die in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine dazugeben, mit den Krebsschwänze und Gemüsewürfeln durchrühren.

Mit Salz, Pfeffer und Saft einer Zitrone würzen. Wachteleier 3 Min. machen, von der Schale befreien und halbieren. Moccatassen oder evtl. Dariolformen abgekühlt ausspülen, ein klein bisschen Gelee eingiessen, zwei Eihälften einlegen und im Kühlschrank kurz stocken. Anschliessend die übrige Menge hineingeben und im Kühlschrank für wenigstens 3 Stunden fest werden. Garnelengelee aus der geben stürzen, mit Blattsalaten anrichten, mit Kerbel garnieren. Dazu passt Sauerrahm, mit Salz, Pfeffer und Saft einer Zitrone gewürzt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krebsschwänze in Portweingelee

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche