Krebsschwänze in Chili-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 500 g Garnelenschwänze;roh frisch bzw. tiefgekühlt
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Jungzwiebel
  • 2 Rote Chilischoten; frisch oder getrocknet
  • 1 Grosse Grüne Peporoni
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Sojasosse
  • 1 Zucker
  • 3 EL Paradeismark
  • Salz
  • Pfeffer

Ausreichend für 2 Leute als Hauptgericht beziehungsweise für 4 Leute als Entrée. Alternativ anstatt der teuren Krebsschwänze in Stückchen geschnittenen preiswerteren Fisch, z.B. Seelachs beziehungsweise Rotbarsch.

1) Krebsschwänze aus der Schale lösen und die Därme entfernen. Anschließend die Krebsschwänze Waschen, abtrocknen und mit Saft einer Zitrone beträufeln.

2) Knoblauch abziehen, sehr klein hacken; Frühlingszwiebeln abspülen, reinigen. Grünen Teil diagonal in 1cm breite Ringe schneiden, den Rest klein hacken.

3) Die roten Chilischoten und die grüne Peporoni in schmale Ringe schneiden. Wer's nicht so scharf will, kann die Kerne entfernen. In Ihnen steckt die meiste Schärfe. Getrocknete Chilischoten zerbröseln. 4) Öl im Wok erhitzen, Knoblauch darin anrösten, die Garnelenschwänze hinzfügen, unter durchgehendem Rühren ca. 2 Min. herzhaft rösten, dann an den Wokrand schieben.

5) Frühlingszwiebeln mit den Chilischoten- und Peperonieringen hinzfügen. Unter durchgehendem Rühren andünsten, etwa 75 ml Wasser aufgießen, mit Paradeismark, Sojasauce, Zucker, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und die Krebsschwänze unterziehen. Sofort zu Tisch bringen.

Dazu trockener Weisswein.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krebsschwänze in Chili-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche