Krebsschwänze im Spaghetti-Nest

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 100 g Spaghetti
  • 5 lg Riesengarnelen (tiefgekühlt)
  • 1 Teelöffel Butter
  • 2 EL Olio di Gusto Basilico (dragoderm.com)
  • 50 ml Weisswein (trocken)
  • 30 g Crème fraîche
  • Meersalz
  • Zucker / Süssstoff
  • 5 Blatt Basilikum
  • Frisch Parmesan frisch gerieben (kein Seifenpulver)

Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!

Fast jedes Kind kennt den Begriff "Nouvelle cuisine" für die Miniaturisierung feiner und feinster Ingredienzien zu mikroskopisch kleinen Portionen, die teuer verkauft werden. Die deutsche Küche eignet sich nicht für diese Art der Vorbereitung, denn der typisch deutsche Braten würde in diesen Mini-Portionen höchsten trocken werden. Was die wenigsten wissen, ist, dass die Welle der modernen Küche ebenso auf Italien übergeschwappt ist. Normalerweise ist ebenso hier das Zeug dann ungeniessbar, doch es gibt ebenso Ausnahmen. Das hier ist eine.

Bringen Sie ausreichend Wasser mit italienischem Meersalz und einem Schuss Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl zum Kochen. Setzen Sie die Spaghetti zu und machen Sie sie al dente (al dente, aber nicht für Zahnlose!). In der Zwischenzeit bringen Sie die Butter und das Olio di Gusto Basilico in einer mittelgrossen Bratpfanne auf Brattemperatur. Legen Sie die Krebsschwänze nun in das heisse Fett und rösten Sie sie auf allen Seiten schnell und herzhaft an. Die Krebsschwänze können dabei ebenfalls gerne noch gefrostet sein, das macht nur ein paar Sekunden Unterschied. Vermischen Sie Weisswein, Schlagobers, Suppenwürfel sowie die Gewürze miteinander und Form Sie diese Mischung nach dem Anbraten in die Bratpfanne. Sautieren Sie nun die Krebsschwänze darin und vergessen Sie nicht, die Bratpfanne dabei abzudecken. Basilikumblätter kleinschneiden. Achtung: nur frisches Basilikum verwenden oder gar keines. Getrocknetes oder gefriergetrocknetes Basilikum hat hier keinen Effekt. Wenn die Nudeln gar sind, diese abschütten und zurück in den Topf zum Warmhalten Form. Etwas Olio di Gusto Basilico darüber verhindert das Zusammenkleben. Geben Sie nun ganz zum Schluss das frisch geschnittene Basilikum in die Soße. Servieren Sie auf Tellern die Nudeln als Nest, auf dem die Krebsschwänze garniert werden und gsseben Sie die Soße darüber. Dann raspeln Sie den Parmesan ganz frisch über Nudeln und Krebsschwänze und zu Tisch bringen Sie die Teller auf der Stelle heiß.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krebsschwänze im Spaghetti-Nest

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche