Krebsschwänze auf Chinakohlgemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Tk-Krebsschwänze ausgelöste
  • 2 Schalotten
  • 1 sm Chinakohl; a ca. 700 g
  • 250 g Karotten
  • 3 cm Meerrettichwurzel; Cm = Zentimeter
  • 5 EL Öl
  • 2 Teelöffel Senfkörner
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Pfeffer (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Ingwer (gemahlen)
  • Sherry-Essig; z. Abschmecken
  • 2 EL Sojasauce (anpassen)
  • Salz
  • 1 EL Koriandergrün; gehackt, in Asienläden, ersatzweise
  • Petersilie (glatt)

Scampi entfrosten. Schalotten abziehen und in Ringe schneiden.

Chinakohl reinigen, halbieren, abgekühlt abschwemmen und abrinnen. Den Stiel entfernen. Den Kohl in 1-2 mm dünne Streifchen schneiden. Karotten und Kren von der Schale befreien. Karotten in feine Streifen schneiden, Kren fein raspeln.

Zwei Fünftel des Öls erhitzen und Schalottenringe sowie Senfkörner darin kurz weichdünsten. Chinakohl, Karotten und Kren hinzfügen und bei starker Temperatur 1-2 min unter Rühren rösten.

Zucker, Pfeffer und Ingwer dazugeben. Alles eine Minute dünsten. Mit Sherry-Essig, Sojasauce und Salz nachwürzen. Koriandergrün unterziehen.

Gewaschene und trockengetupfte Krebsschwänze in restlichem Öl auf jeder Seite zwei min rösten, mit Salz würzen und auf dem Chinakohlgemüse anrichten.

Getränk: halbtrockener Weisswein, ungefähr Silvaner

Für Diabetiker geeignet

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krebsschwänze auf Chinakohlgemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche