Krebsfleisch-Ravioli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Schwierigkeitsgrad:

  • mittel

V O R B E R E I T U N G:

  • 20 Min.

Zubereitung:

  • 25 Min.
  • 450 g Krebsfleisch; frisch oder aus der Dose und abgetropft
  • 0.5 Rote Paprika; feingewürfelt und en
  • 125 g Chinakohl (klein geschnitten)
  • 25 g Bohnensprossen; grob geschnitten
  • 1 EL Sojasauce (hell)
  • 1 Teelöffel Limettensaft
  • 16 Wan-Tan-Hüllen (Teigtaschen)
  • 1 sm Ei (geschlagen)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • Pfeffer
  • Salz

Nährwertangaben:

  • Kalorien.............292 Eiklar................25 g Kohlehydrate..........11 g Zucker.................1 g Fett..................17 g gesättigte Fettsäuren..5 g

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Das Krebsfleisch, den Paprika, die Chinakohlblätter, die Sojabohnensprossen, die Sojasauce und den Limettensaft verrühren.

Würzen und 15 Min. zur Seite stellen.

Die Wan-Tan-Hüllen auf einem Küchenbrett auslegen. Etwas von der Krebsfleischmasse in die Mitte der einzelnen Hüllen Form. Die Ränder mit Ei bestreichen. Der Hälfte nach falten und dabei die Luft herausdrücken. Die Ränder zum Verschliessen fest glatt drücken.

Das Erdnussöl in einem vorerhitzten Wok oder evtl. einer Pfanne erhitzen. Die Ravioli portionsweise 3-4 min lang frittieren, dabei so oft auf die andere Seite drehen, bis sie braun sind. Mit einem Wok-Wender herausheben und auf Küchenrolle abrinnen.

Etwaige Reste der Füllung im Wok oder in der Pfanne über niedriger Hitze rösten, bis sie heiß sind. Die Ravioli und die heisse Füllung mit Sesamöl beträufeln und zu Tisch bringen.

sind und dass sie keine Luft enthalten. Sie könnten sich sonst derweil des Kochens öffnen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krebsfleisch-Ravioli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche