Krautstiel Gratin mit Ei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Krautstiele; Stielmangold wenn möglich
  • Mit Blättern
  • 4 Paradeiser
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 2 EL Butter
  • 100 ml Suppe
  • 4 Eier
  • 50 g Gruyère (gerieben)
  • 150 ml Rahm
  • Salz
  • Pfeffer

Die Krautstiele abspülen, wenn nötig faserige Stiele wie bei dem Rhabarber abziehen. Mitsamt den Blättern in breite Streifchen schneiden.

Die Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, abschälen, diagonal halbieren, die Kerne herauskratzen und das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und klein hacken.

Die Butter in einer großen Bratpfanne erwärmen und die Zwiebeln darin weichdünsten. Jetzt die Krautstiele beigeben und zwei bis drei min mitdünsten.

Die Suppe hinzugießen und das Gemüse auf kleinem Feuer bei geschlossenem Deckel zehn min auf kleiner Flamme sieden.

Darauf die Paradeiser beigeben und noch zwei bis drei Min. mitköcheln. Die Krautstiele sollen knapp weich sein. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Das Gemüse in eine gut gebutterte Auflaufform gleichmäßig verteilen. Mit einem großen Löffel vier Vertiefungen herstellen und jeweils ein Ei hineinschlagen. Salzen und mit Pfeffer würzen. Den Käse darüberstreuen und das Ganze mit dem Rahm beträufeln.

Den Krautstielgratin bei 200 °C im aufgeheizten Herd auf der mittleren Schiene zwölf bis fünfzehn Min. backen, bis das Eiklar gestockt ist; die Eidotter soll innen noch flüssig sein.

Als Zuspeise passen Erdäpfeln in der Schale

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krautstiel Gratin mit Ei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche