Krautshäuptchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2000 g Weisskohl (netto) (vielleicht mehr)
  • 1000 g Schweinefleisch (gehackt)
  • 2 Semmeln (altbacken)
  • 2 Eier
  • Semmelbrösel, Senf, Butter, Salz, Pfeffer, vielleicht
  • Kümmel

Die Semmeln in Wasser einweichen, gut auspressen, mit dem Gehackten, ein kleines bisschen Senf, den beiden Eiern, Salz und Pfeffer zu einer durchaus nassen Menge mischen (flüssiger als Fleischlaberl. Den (natürlich entstrunkten)Weisskohl in nicht zu feine Streifchen schneiden und in ausreichend gesalzenem Wasser 5 bis 10 Min. blanchieren, bis die Weisskohlstreifen geschmeidig sind. Abgiessen und auskühlen. Mit der Fleischmasse mischen. Eine Puddingform grosszügig mit Butter ausstreichen, mit Semmelbröseln ausstreuen und die Menge hineingeben. Puddingform verschließen und im Wasserbad etwa Ca. 90 Min. machen. Puddingform ein kleines bisschen auskühlen, und dann die Krautshäuptchen auf eine Servierplatte stürzen. In Scheibchen geschnitten zu mehligen Salzkartoffeln und viel Senfsauce zu Tisch bringen.

Es ist übrigens nicht verkehrt, die Krautshäuptchen-Scheibchen von Neuem in eine Bratpfanne zu werfen und von beiden Seiten goldbraun zu rösten. Ebenso ist es geschmacklich hochinteressant, der Weiss-kohl- Fleischmasse ein kleines bisschen Kümmel zuzusetzen, was jedoch gewisse bei reichlichem Genuss dieser Mahlzeit unangenehme Dinge mit der Atmosphäre anstellt... Schliesslich kann man die Krautshäuptchen auch ohne Puddingform als Auflauf im Herd kochen: einfach in eine gefettete Gratinform legen und bei 180 °C etwa 1 Stunde backen. Dazu am Besten ein Bier, oder ein kräftiger Landwein, der angesichts der Senfsauce nicht in die Knie geht.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Krautshäuptchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche