Krautrouladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

Für die Krautrouladen Zwiebel glasig anschwitzen lassen, das Faschierte dazu, salzen, pfeffern und etwas Paprikapulver dazugeben. Braten lassen bis das Faschierte durch ist.

Den ungekochten Reis dazu und anschwitzen lassen. Abkühlen lassen. Inzwischen den Strunk vom Kraut entfernen und die einzelnen Blätter waschen und den Strunk rausschneiden.

Zirka 2 EL Faschiertes auf ein Blatt geben (je nach Größe der Blätter) falten und zu einer Roulade rollen. So oft wiederholen bis das Faschierte aufgebraucht ist.

Mit den "nicht so schönen" Blättern den Boden von einem großen Topf auslegen und die Rouladen so verteilen, dass sie dicht beieinander liegen (so können sie nicht aufgehen).

Wenn keine Roulade mehr Platz hat mit den restlichen Blättern abdecken und wieder eine neue Lage Rouladen daraufgeben und mit den Blättern abdecken.

Nicht mehr als 2 Lagen machen, sondern einen weiteren Topf nehmen. Ist alles aufgebraucht, soviel Wasser hinzufügen bis alles mit Wasser bedeckt ist.

Etwas Suppenwürfel hinzugeben und kochen lassen. Je länger es kocht, desto weicher werden die Blätter. Am besten sind 1,5-2 Stunden.

Tipp

Zu den Krautrouladen passen am besten Salzerdäpfel und Salat.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Krautrouladen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche