Kräuterwaffeln Mit Spargelrührei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für Die Waffeln:

  • 2 lg Erdäpfeln (circa 350g)
  • Salz
  • 250 g Mehl (gesiebt)
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Muskat (frisch gerieben)
  • 3 Eidotter
  • 500 ml Buttermilch
  • 100 g Butter (geschmolzen)
  • 3 Eiklar
  • 3 EL Gemischte frische Küchenkräuter, gehackt z. B. Schnittlauch, Kerbel, Petersilie
  • Öl (für das Waffeleisen)

Für Das Rührei:

  • 0.5 Bund Stangenspargel
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 8 Eier
  • 1 EL Schlagobers
  • 20 g Butter

Für die Waffeln die Erdäpfeln von der Schale befreien, abspülen, vierteln und in Salzwasser weich machen. Abgiessen, kurz abdampfen und noch heiß, durch die Kartoffelpresse drücken. Backpulver, Zucker, Mehl, 1 Prise Salz und Muskatnuss (frisch gerieben) in einer großen Backschüssel miteinander vermengen. In einer zweiten Backschüssel Eidotter, Buttermilch und die geschmolzene Butter vermengen und zum Mehl Form. Nur kurz unterziehen, sodass alle Ingredienzien gerade vermengt sind. Den Kartoffelschnee hinzfügen und ebenfalls unterziehen. Eiklar, mit 1 Prise Salz steif aufschlagen und in 2 Portionen unter den Teig heben. Zum Schluss die gehackten Krauter hinzfügen.

Das Waffeleisen aufheizen, den Herd auf 80 °C vorwärmen. Die Waffeln im eingeölten Waffeleisen der Reihe nach fertig backen und im aufgeheizten Herd warm halten.

Für die Eierspeise den Stangenspargel im unteren Drittel von der Schale befreien, abspülen und diagonal in schmale Scheibchen schneiden. In einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze im Öl al dente rösten. Salzen und mit Pfeffer würzen und warm halten.

Eier mit dem Schlagobers in einer Backschüssel durchrühren, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und auf den Stangenspargel Form. Bei geringer Temperatur unter Rühren leicht stocken. Zum Schluss die Butter hinzfügen und zerrinnen lassen.

Zum Anrichten das Spargelrührei auf aufgeheizten Tellern gleichmäßig verteilen und mit den warmen Kräuterwaffeln zu Tisch bringen.

Die Kräuterwaffeln sich gut verpackt bis zu 1 Monat einfrieren. Zusammen mit dem Spargelrührei und mit einem kleinen gemischten Blattsalat können sie als leichtes Hauptgericht bzw. zum Brunch gereicht werden.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Kräuterwaffeln Mit Spargelrührei

  1. Stoffi
    Stoffi kommentierte am 11.09.2013 um 09:00 Uhr

    Hört sich sehr gut an

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche