Kräuterpudding mit Winterpflaumen-Kompott

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1000 ml Milch
  • 1 Eidotter
  • 180 g Zucker
  • 25 g Reismehl (*)
  • 35 g Maizena (Maisstärke)
  • 6 lg Basilikum (Blätter)
  • 20 Blatt Minze
  • 1 EL Estragon (Blätter)
  • 1 Zweig Rosmarin

Pflaumenkompott::

  • 16 Runde Zwetschken
  • 300 g Zucker
  • 600 ml Wasser

(*) Pirinc uno, gibt's im türkischen Lebensmittelladen 1. Die Milch in drei Kochtöpfe gleichmäßig verteilen - 600 ml in einen großen und jeweils 200 in zwei kleine Kochtöpfe. Bis auf den Rosmarin, alle Küchenkräuter von dem Stengel zupfen. Da Wohlgeschmack und Intensität nach Jahreszeit und Herkunft variieren können, sind die Mengenabgaben nur Richtwerte.

Küchenkräuter in einen der Kochtöpfe mit 200 ml Milch Form und mit einem Mixstab zermusen.

2. Die anderen 200 ml Milch gemeinsam mit dem Eidotter, Reismehl und Maizena (Maisstärke) mit dem Quirl durchrühren. Die Milch in dem großen Kochtopf mit dem Zucker und dem Rosmarinzweig zum Kochen bringen. Sobald sie kocht, den Rosmarinzweig nochmal herausholen, die Kräutermilch dazugeben und ca. 1 Minute auf kleiner Flamme sieden. Anschliessend mit der übrigen Milch unter langsamen, aber stetigen Rühren binden. In Schälchen befüllen und knapp 120 Minuten auskühlen.

Anschliessend im Kühlschrank abgekühlt stellen.

3. Für das Zwetschkenkompott die Früchte abspülen, entkernen und grob zerkleinern. 600 ml Wasser mit 300 g Zucker zum Kochen bringen, die Zwetschken dazugeben und eine Minute auf kleiner Flamme sieden. Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und alles zusammen ziehen, bis es ausgekühlt ist.

Anschliessend im Kühlschrank abgekühlt stellen.

Genauso gut schmeckt eine Sauce aus mit ein wenig Staubzucker pürierten frischen Erdbeeren, eine Schokosauce aus 0, 2 l Kaffee, in dem man 150 g Zartbitterkuvertüre zerrinnen lassen lässt bzw. ein Aprikosenkompott aus 250 g getrockneten Marillen, die in einem halben l Wasser weich geköchelt werden und dann genauso behandelt werden wie das Zwetschkenkompott.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kräuterpudding mit Winterpflaumen-Kompott

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche