Kräuterpoularde in Salzkruste

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 Poularde, 1, 2 kg
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel, grob zerteilt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Bund Thymian
  • 1 EL Senf
  • 1 Teelöffel Koriander (gestossen)
  • 1000 g Meersalz (grob)
  • 4 Eiklar
  • 400 g Erdäpfeln, mittelgrosse
  • Öl
  • 1 Bund Jungzwiebel
  • 200 ml Hühnerfond; Fertigware
  • 200 g Schlagobers
  • 2 EL Weisswein (trocken)
  • Koriander (gemahlen)
  • Salz

Poularde abspülen und ausführlich abtupfen. Innen leicht mit Pfeffer würzen. Die Knoblauchzehe enthäuten und fein würfeln. Zusammen mit Zwiebelstücken in die Poularde befüllen. Mit den Fingern vorsichtig die haut an der brust von dem Fleisch lösen und insgesamt 1/2 Bund abgezupfte Thymianblättchen dazwischenschieben.

Von einem weiteren Bund Thymian die Blättchen abzupfen, mit Senf und zerstoßenem Koriander vermengen und die Poularde damit rundum einreiben. Die Schenkel mit ein klein bisschen Spagat fest zusammenbinden.

Die Poularde mit dem Rücken nach unten in eine kleine feuerfeste geben legen. Das Meersalz mit dem Eiklar vermengen und die Poularde damit rundum bedecken. Etwas glatt drücken, so dass sich eine feste Kruste bilden kann. Die geben auf ein Blech stellen und auf der mittleren Schiene bei 225 °C (Umluft 200 °C ) in etwa 75 min backen.

Die Erdäpfeln abspülen und ausführlich abbürsten, abtupfen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und mit ein klein bisschen Öl einstreichen.

Nach einer halben Stunde Garzeit die Erdäpfeln auf das Backblech neben die geben mit der Poularde setzen und mitbacken.

Die Frühlingszwiebeln reinigen, dabei nur den oberen Teil von dem Grün wegschneiden. Hühnerfond in einem Kochtopf erhitzen. Hühnerfond in einem Kochtopf erhitzen, Frühlingszwiebeln darin leicht auf kleiner Flamme sieden. Nach 5 Min. mit einem Schaumlöffel herausheben und warmstellen. Von dem Schlagobers 6 El abnehmen, mit dem Weisswein und den übrigen Thymianblättchen zu dem Zwiebelsud Form. Auf 1/3 kochen. Die restliches Schlagobers aufschlagen und kurz vor dem Servieren unter die Sauce ziehen. Mit ein kleines bisschen Senf, gemahlenem Koriander und Salz nachwürzen.

Die fertige Poularde aus dem Herd nehmen. Die Salzkruste vorsichtig abnehmen. Die Poulardenbrust auslösen und mit der Sauce, den Erdäpfeln und Frühlingszwiebeln aud warmen Tellern anrichten.

Bei grösserem Hunger ebenso die Poulardenschenkel mit anrichten, ansonsten schmeckt der Rest der Poularde später ebenso abgekühlt oder evtl. als Geflügelsalat.

Als Getränk passt ein leichter trockener Rosewein.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kräuterpoularde in Salzkruste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche