Kräuteröl #2

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für 4 Flaschen A 250 Ml:

  • 1 Rosmarinzweig; der in eine der Flaschen passt
  • 1 sm Streifchen unbehandelte, dünn abgeschälte Orangenschale; bzw. 1 Blatt Zitronen-Verbene
  • 1 sm Strauss frischer Thymian
  • 1 sm Streifchen unbehandelte, dünn abgeschälte Zitronenschale
  • 1 sm Strauss frischer Oregano
  • 1 sm Chilischote
  • 2 Frisches Basilikum oder evtl. Fenchelgrün
  • 1 Teelöffel (knapp) frischer grüner Pfeffer
  • 1000 ml Kalt gepresstes Olivenöl aus der Provence

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Die Flaschen gut reinigen und vor dem Füllen abtrocknen. In die erste Flasche Rosmarin und Zitronen bzw. Orangenschale-Verbene stecken, in die zweite Thymian und Zitronenschale, in die dritte Oregano und die Chilischote und in die vierte Flasche Fenchelgrün bzw. Basilikum und grünen Pfeffer vollfüllen. Jeweils mit Olivenöl begießen. Küchenkräuter und Gewürze restlos überdecken, damit sie nicht schimmeln.

Ölflaschen gut verschließen und 3 bis höchstens 4 Wochen an einem dunklen, abkühlen Platz stehen - aber nicht im Kühlschrank.

Daraufhin die Öle der Reihe nach durch ein Sieb gießen, dabei Gewürze und Küchenkräuter auffangen.

Das klare, aromatisierte Öl zurück in die Flaschen befüllen und abgekühlt und dunkel behalten.

Tipp: Die Öle sollte man innerhalb von 4 bis 6 Wochen verbrauchen. Verwendung: Rosmarinöl für Grillfleisch und Gemüseeintopf, für Fischgerichte nach Mittelmeerart. Thymianöl für Gerichte mit Hülsenfrüchten, für Gemüsekuchen und -salate. Oreganoöl für Pastasaucen, zum Marinieren von Käse, für Gerichte mit Melanzane, Bohnen, Hülsenfrüchten, Paradeiser und Paprika. Basilikumöl für Dressings, für Pizza und Pasta, für grüne Blattsalate.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kräuteröl #2

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche