Kräcker - Matthi

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 375 g Mehl, ungesiebt
  • 3 EL Warmes, zerlassenes Pflanzenfett
  • 1 Teelöffel Fett zum Kneten
  • 0.75 Teelöffel Adiowansamen, zerstoßen (*)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 0.125 Teelöffel Backpulver
  • 2 EL Einfacher Joghurt
  • 10 EL Wasser (handwarm)
  • 50 g Mehl (zum Bestäuben)
  • Erdnuss- oder Maisöl zum Ausbacken

Typisch bei diesen waffelduennen köstlichen Kräckern sind die winzigen Bläschen auf der Oberfläche. Die Kräcker werden üblicherweise mit Adiowan gewürzt.

1. Mehl in eine ausreichend große Schüssel Form und 3 El Fett nach der Anleitung auf Seite 102 hineinreiben. Adiowan, Salz und Backpulver einrühren. Joghurt mit Wasser vermengen und gemächlich zum Mehl gießen, bis sich der Teig durchkneten lässt.

2. Teig auf ein Nudelbrett legen. Finger und Handflächen mit dem übrigen Fett einfetten, damit der Teig nicht klebt und den Teig dann 10 Min. kneten. Er muss fest, aber elastisch sein. In eine gefettete Backschüssel Form, mit einem Geschirrhangl bedecken und 1/2 Stunde bei Raumtemperatur gehen. (Der Teig kann schon einen Tag zuvor gemacht und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden. 30 Min. vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.) 3. Den Teig von Neuem 1 Minute kneten. In 8 gleiche Teile zerteilen und diese zu Kugeln formen.

4. Jeweils eine Kugel auf das Nudelbrett legen, mit ausreichend Mehl bestäuben und zu einem Kreis mit 25 cm ø auswalken. (Die übrigen Teigkugeln gut bedecken, damit sie nicht austrocknen.) Mit einem Plätzchenstecher von in etwa 5 cm ø runde Kräcker ausstechen. Mit einem scharfen Küchenmesser 4-6 kurze Einschnitte in die Mitte der Kräcker herstellen, damit sie derweil des Backens nicht zu sehr aufgehen. Mit dem übrigen Teig ebenso verfahren. Aus den Teigresten jeweils nach Fantasie Formen herstellen und diese ebenfalls backen.

5. Öl in einem Kadhai oder evtl. in einer Friteuse erhitzen.

6. 6-8 Kräcker auf einmal einlegen. Die Kräcker sinken erst zu Boden und steigen dann zischend an die Oberfläche, ein paarmal auf die andere Seite drehen und etwa 3 Min. fertig backen. Nicht zu dunkel werden. Die Kräcker sollten so blass wie möglich aussehen.

7. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und zum Abtropfen auf Küchenrolle legen. Mit den restlichen Kräckern (*) Adiowan (Ajwain bzw. Omum) Das Gewürz Adiowan, die winzigen, mohnaehnlichen Samen der in Südwest- Asien beheimateten Pflanze Carum copticum, hat ein ausgeprägtes, stechendes Aroma und einen scharfen Wohlgeschmack. Es muss darum mit Zurückhaltung verwendet werden. Es passt zu Gerichten, die viel Maizena (Maisstärke) enthalten, zu Broten, Dal-Gerichten und Wurzelgemüse. Adiowan soll bei Blähungen und Grippe helfen.

Ersatzweise kann man Liebstöckel bzw. Thymian verwenden, die dasselbe flüchtige Öl "Ikymol" enthalten.

Tipp: Verwenden Sie ja nach Bedarf ein normales oder leichtes Joghurt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Kräcker - Matthi

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 04.10.2015 um 12:07 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche