Krabbensülze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Blatt Gelatine (weiss)
  • 75 g Knollensellerie
  • 200 g Paradeiser
  • 50 g Schalotten
  • 250 ml Hummerfond
  • 200 ml Weisswein (trocken)
  • 3 EL Weissweinessig
  • Zucker
  • 8 Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Senfsaat
  • Salz
  • 0.5 Bund Dille
  • 250 g Nordseekrabbenfleisch
  • 1 Teelöffel Senf (süss)
  • 6 EL Öl
  • Pfeffer
  • 250 g Rote Rüben

1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sellerie reinigen und in Würfel schneiden. Paradeiser vierteln. Schalotten schälen und in feine Scheibchen schneiden. Gemüse mit Hummerfond, Weisswein, 2 Ei Essig, 1 El Pfefferkörnern, Zucker, Senfsaat und 1 Tl Salz aufwallen lassen. 1 Minute machen und dann am Herdrand 35 min ziehen. Gelatine ausdrucken und in der heissen Flüssigkeit zerrinnen lassen.

2. Den Fond durch ein Geschirrhangl passieren und auf Raumtemperatur auskühlen. Die Hälfte des Dills von den Zweigen zupfen und klein schneiden. Mit den Krabben vermengen und in 4 Formen (a 150 ml Inhalt) Form. Den abgekühlten Fond in die Formen gießen und zum Gelieren 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

3. Senf, übrigen Essig und 4 Ei Öl mit 1 Ei Pfeffer, Salz, Wasser und 1 Prise Zucker durchrühren. Restlichen Dill zupfen und fein schneiden. Zur Salatsauce Form.

4. Die Rote Rüben mit einem Sparschäler von der Schale befreien und in sehr feine Streifchen schneiden. Restliches Öl in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen, die Rote-Bete-Streifchen darin bei mittlerer Hitze 4-5 min unter Rühren rösten. Mit Salz und Pfeffer würzen und auskühlen.

5. Die Sülzen kurz in heisses Wasser tauchen, aus der geben stürzen und auf 4 Teller gleichmäßig verteilen. Mit den Rote-BeteStreifen und der Salatsauce zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krabbensülze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche