Krabbensalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

für 4 Portionen:

  • 1 Pckg. Grönlandkrabben (Tk, 160 g)
  • 2 Grapefruits
  • 0.2 kg Salatgurke
  • 2 Teelöffel Senf (mittelscharf)
  • 1 Eidotter
  • 0.125 l Öl
  • Abgeriebene Schale einer halben Limette
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0.25 Eisbergsalat (ca. 200g)
  • 1 Bund Schnittlauch

1. Krabben in einer Sieb entfrosten lassen. Grapefruit mit einem scharfen Küchenmesser von der Schale trennen, dass keine weisse Haut übrigbleibt. Filets aus den Trennhäuten lösen, dazu den Saft erwischen. 5 El. Des Grapefruitsafts zur Seite stellen.

2. Gurke von der Schale trennen, der Länge nach halbieren, mit einem Löffel die Kerne herauskratzen. Gurke würfeln und zu den Filets geben, Krabben dazumischen und durchziehen.

3. Inzwischen den Senf mit dem Eidotter mischen und unter durchgehendem Schlagen mit den Quirlen des Mixers das Öl darunterziehen (am Anfang tropfenweise), bis eine dickliche Majo entsteht. Mit Limettenschale, Pfeffer und Salz würzen.

4. Eisbergsalat abspülen, den Stiel herausschneiden, Eisbergsalat in Streifchen kleinschneiden.

5. Krabbengemisch auf einem Sieb abrinnen lassen und mit dem Eisbergsalat vermengen. Majo unter den Blattsalat heben. Schnittlauch in Rollen kleinschneiden und darüberstreuen.

Als Menüvorschlag:

Entrée: Krabbensalat Hauptspeise: Lammschulter in Zitronen-Kapern-Sosse Dessert: Tee-Krem Dauer der Zubereitung in etwa 35 Min. *

Grapefruit

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Krabbensalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche