Koreanischer Feuertopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 dag Tongu-Schwammerln
  • 30 dag Rindsfilet
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 10 Esslöffel Sojasauce
  • 3 Esslöffel (1) davon
  • 1 Esslöffel (2) davon
  • 2 Teelöffel (3) davon
  • 8 Esslöffel Reiswein
  • 3 Esslöffel (5) davon
  • Koriandergrün; frisch
  • 1 Teelöffel Maisstärke
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 12.5 dag Tatar
  • 12.5 dag Krebsschwänze (geschält)
  • 25 dag Fischfilet z.B. Heilbutt
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Öl
  • 17.5 dag Karotten
  • 17.5 dag Rettiche
  • 17.5 dag Jungzwiebeln
  • 17.5 dag Salatgurke
  • 2 l Rinderbrühe
  • 2 l Flüssigkeit (4)

Die Tongu-Schwammerln mit heissem Leitungswasser begiessen, aufquellen lassen.

Das Rindfleisch in hauchdünne Scheibchen kleinschneiden. Knofel von der Schale trennen und fein würfeln, mit Zucker, Sojasauce (1) und Reiswein (5) mischen, über das Fleisch tropfen. Zugedeckt abgekühlt stellen.

Etwas Koriandergrün fein häckseln, mit Maisstärke, Sojasauce (2) und Reiswein, Pfeffer und Tatar mischen, haselnussgrosse Bällchen daraus arrangieren.

Fisch und Krebsschwänze abspülen und abtrocknen, Fisch in schmale Scheibchen kleinschneiden.

Eier mixen, mit Sojasauce (3) und Pfeffer würzen. Im Öl in einer Bratpfanne bei gemäßigter Temperatur zum Omelett backen. Abkühlen, in Stückchen kleinschneiden.

Grünzeug reinigen, abspülen und in kleine, dekorative Stückchen schneiden. Die Schwammerln abrinnen lassen, evtl. schneiden, Stiele antfernen.

Alle Bestandteile dekorativ auf Tellern anbieten und mit Koriandergrün überstreuen.

Die Brühe auf dem Küchenherd aufwallen lassen, mit der übrigen Sojasauce und Reiswein würzen. Etwa (4) L davon in den Feuertopf umgiessen und am Tisch am Köcheln halten. Die übrige Rinderbrühe auf dem Küchenherd bei schwacher Temperatur zum Nachfüllen bereitstellen.

Während des Essens gibt jeder Bestandteile seiner Wahl in die Brühe und fischt sie nach dem Garen mit einem Siebchen abermals heraus. Die restliche Brühe eingießen, wenn die Flüssigkeit zu stark verkocht. Am Schluss können Sie die würzige Brühe als Bouillon geniessen.

Dazu Langkornreis und verschiedene asiatische Dips auf der Bais von Sojasaucen anbieten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Koreanischer Feuertopf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche