Kokossüppchen mit Garnelen und Curry-Quitten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Schalotte (fein gehackt)
  • 2 EL Fein geschnittener Porree
  • 2 Champignons; feinblättrig geschnitten; bis 1/2 mehr
  • 2 Knoblauchzehe (feingehackt)
  • 0.5 Apfel; entkernt, klein gewürfelt
  • Currypaste
  • 1 Teelöffel Noilly Prat
  • 500 ml Kokosmilch
  • 300 ml Geflügelbrühe
  • 100 g Schlagobers
  • Korianderblättchen, ein paar
  • 200 g Curry-Quitten; abgetropft (s. Rezept)
  • Limettensaft, wenig

Einlage:

  • 8 Garnelen
  • Zitronen (Saft)
  • Kräutermeersalz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz

Porree, Schalotten, Champignons, Knoblauch und Äpfel in der Butterschmalz andünsten. Die Currypaste dazugeben, Noilly Prat aufgießen, die Flüssigkeit vollständig kochen. Mit der Kokosmilch sowie der Geflügelbrühe aufgiessen, zum Kochen bringen, um ein Drittel einköcheln.

Die Suppe zermusen und durch ein Chromstahlsieb aufstreichen.

Die Garnelen abschälen und auf zwei Holzspiesschen stecken, damit sie sich bei dem Braten nicht verformen. Mit Saft einer Zitrone beträufeln, ein paar Min. einmarinieren. Die Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen, in der Butterschmalz rösten.

Die Suppe sowie den Rahm unter Rühren zum Kochen bringen, den Koriander sowie die Curry-Quitten hinzufügen. Mit dem Limettensaft nachwürzen. In warmen Tellern anrichten. Die gebratenen Garnelen von den Holzspiesschen nehmen und in die Suppe legen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kokossüppchen mit Garnelen und Curry-Quitten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche