Kokosnuss-Lamm-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Kokosmilch:

  • 2 Kokosnüsse (150 g Kokosfruchtfleisch)
  • 250 ml Milch
  • 100 ml Kokoswasser (auch: normale Milch)

Curry:

  • 750 ml Kokosmilch
  • 800 g Lammfleisch aus Schulter bzw. Keule
  • 80 ml Öl
  • 6 Schalotten
  • 1 Zitronengras
  • 1 Zimt
  • 4 Kardamomkapseln
  • 1 EL Thaicurrypaste, rot
  • 4 Erdäpfeln
  • 4 Paradeiser
  • 6 Kafir Limonenblätter
  • 2 Stängel Basilikum
  • 2 Stängel Koriander

Anmerkung v. Christina: Die Beschreibung der Herstellung der Kokosmilch ist sehr dubios! Am besten gekaufte Kokosmilch verwenden.

Kokosnuss öffnen, fein reiben und mit ein Viertel l Wasser aufgießen ausquellen und abschütten. Diesen Vorgang 3 mal wiederholen. Geraspeltes Kokosfleisch abtupfen und rösten. (Es kann genauso fertige Kokosmilch verwendet werden.)

Das Lammfleisch in 3x3 cm große Würfel schneiden. In einem Kochtopf das Öl erwärmen. Geschälte und fein gewürfelte Schalotten zu dem Öl in den Kochtopf Form. Fein geschnittenes Zitronengras, die gesamte Stange Zimt, Kardamonkapseln und Thaicurrypaste hinzufügen. Dabei ständig im Kochtopf rühren, denn die Gewürze dürfen nicht anbrennen, sollen aber Ihren Wohlgeruch entfalten. Dann das bereits gewürfelte Lammfleisch hinzufügen und rundum leicht anbraten. Mit der Kokosmilch löschen und ohne Deckel 30 Min. leicht kochend gardünsten.

Ab und an verrühren.

Inzwischen die Erdäpfeln in 1 cm große Würfel schneiden und nach den 30 Min. Garzeit zu dem Lamm Form und noch weitere 15 Min. lang gardünsten. Während dieser Garzeit Paradeiser von Haut und Kerngehäuse befreien und würfelig schneiden. Limonenblätter, Basilikum und Korianderblätter in haarfeine Streifchen schneiden. Diese Ingredienzien kurz vor dem Servieren hinzufügen.

Kokosnuss öffnen: Mit einem spitzen, harten Gegenstand (Ja! mit einer Bohrmaschine geht´s auch!) in die ein wenig weicheren "Augen" ähnlich wie bei einem Erdapfel reinbohren und das Kokoswasser ausgiessen, aber auffangen. Danach mit einem stumpfen Gegenstand wie Hammer bzw. Fleischklopfer in "Augenhöhe" der Kokosnuss aufschlagen.

Die Kokosnuss bricht dann auseinander.

Eine weitere Möglichkeit eine Kokosnuss zu öffnen, ist die Kokosnuss wie oben erwähnt anzubohren und das Wasser ablassen und folgend in einen auf 180 °C aufgeheizten Herd zu legen. Nach ungefähr eine halbe Stunde bricht die Schale auf und das Fruchtfleisch lässt sich einfacher entfernen.

Kokosmilch selbst machen: 100-150g frische Kokosfleischstuecke in ein Viertel L Wasser, Milch oder Kokoswasser bei schwacher Temperatur 30 Min. lang machen. Danach in ein Geschirrhangl Form und die passierte Milch auffangen.

ex. Html

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kokosnuss-Lamm-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche