Kokosnuss-Eis mit Teigkelchen und Himbeersauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 Tasse Kokosraspeln; gesüsste
  • 6 Dotter; rohe
  • 225 g Zucker
  • 450 ml Altbier
  • 1 Teelöffel Kokosnussextrakt
  • 450 ml Schlagobers; fettreiche
  • Minzblättchen; z. Garnieren

Teigkelche:

  • 120 g Mandelkerne (geschält)
  • 175 g Zucker
  • 1 EL Orangenschale; gerieben od. feingewiegt, von unbehandelten Orangen
  • 2 EL Mehl
  • 6 EL Butter (geschmolzen)
  • 2 EL Milch

Himbeersauce:

  • 350 g Tk-Himbeeren; aufgetaut
  • 2 EL Staubzucker
  • 3 EL Cognac

* Achtung *

Die hier leider unvermeidbaren Mengenangaben im Text beziehen sich auf eine Vorbereitung von 8 Portionen.

In einer ungefetteten Bratpfanne von ungefähr 25 cm ø die Kokosraspeln bei mittelhoher Temperatur goldgelb rösten, ungefähr 2 min. Beiseite stellen.

Die Eiercreme kochen: In einem Kupfer- beziehungsweise Edelstahlgefäss die Dotter so lange mit dem Zucker mixen, bis die Menge blassgelb und der Zucker komplett gelöst ist, das dauert ungefähr 3 min. Den Kokosnussextrakt hinzfügen und die Krem wenigstens 2 Stunden kaltstellen.

Danach Schlagobers und die Hälfte der gerösteten Kokosraspeln einrühren und die Krem in die Eismaschine gemäss Gebrauchsanweisung zu Eis zubereiten. Die Ausbeute wird knapp zwei l betragen.

Die Teigbecher machen: Das Backrohr auf 160 Grad vorwärmen und die Mandelkerne darin in etwa 15 min goldgelb rösten.

Später vollständig auskühlen und in einem Handrührer fein mahlen; die Ausbeute sollte ca. 225 ml betragen. Das Mandelpulver in eine Ein-l-Backschüssel befüllen, Zucker, Orangenschale und Mehl zufügen und dann die geschmolzene Butter sowie die Milch untermengen.

Das Backrohr auf 190 Grad vorwärmen. Pergamtenpapier in zwölf Quadrate von 15 cm Kantenlänge schneiden. Eines dieser Quadrate auf das Blech legen und anderthalb El von den Plätzchenteig in seine Mitte setzen. In in etwa 8-12 min goldgelb backen; dabei sollte der Teig zu einer sehr dünnen, in etwa 10 cm breiten Scheibe aufgehen.

Die Backprobe aus dem Herd nehmen, zirka 45 Sekunden abwarten, dann den noch heissen Teig zu einem Kelch formen, indem man den Teig um den Boden eines umgestülpten Wasserglases oder einer gewellten geben drückt.

Erweist sich dabei das Probestück als zu dünn für die Umformung, so knetet man zusätzlich Mehl in den Plätzchenteig ein. Ist der Teig hingegen bei dem Backen zu fest geworden, als dass man ihn bequem formen könnte, so muss der Plätzchenteig mit mehr Milch geschmeidiger gemacht weren.

Man backt Partien von je 3 oder evtl. 4 Teigbechern. Sie halten sich in einer Keksdose mehrere Tage, tiefgefroren beinahe unbegrenzt.

Die angerührten Rezeptmengen ergeben üblicherweise 12 Teigbecher.

Die Sauce kochen: Die Himbeeren in einem Handrührer zermusen und dann durch ein feines Sieb passieren, um die Körner auszusondern. Zucker und Cognac untermengen. In den Kühlschrank stellen.

Je einen Dessertteller je Einheit mit Sauce überdecken.

In die Mitte eines jeden Tellers einen Teigbecher setzen, diesen mit einer großen Kugel Kokosnuss-Eis krönen, mit den übrigen Kokosraspeln überstreuen und mit einem Minzblatt garnieren. Sofort auftragen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Kokosnuss-Eis mit Teigkelchen und Himbeersauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche