Kokosbusserl und Christbäume

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für die Kokosbusserl:

  • 4 Eiklar
  • 6 dag Zucker (Feinkristall)
  • 6 dag Staubzucker
  • 1 Esslöffel Zitrone (Saft)
  • 20 dag Kokosett
  • 2 Esslöffel Honig

Für die Christbäume:

  • 12 dag Butter
  • 5 dag Zucker
  • 15 dag Mehl
  • 1/4 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 5 Esslöffel Reismehl

Glasur:

  • 2.5 dag Staubzucker
  • 1 Limette (Saft davon)

Für Kokosbusserl und Christbäume zuerst die Kokosbusserl zubereiten: Dazu Eiklar steif schlagen, mit Feinkristallzucker schlagen. Staubzucker, Kokosette und Saft einer Zitrone dazumischen. Ein Blech mit Backpapier belegen, mit einem Löffel Busserln formen und auf das Backpapier platzieren.

Im Rohr bei 80 Grad 20 bis 25 min hell backen. Danach auskühlen lassen und vom Backblech nehmen.

Für die Christbäume: Die Butter in einer Backschüssel weich aufrühren, nach und nach Zucker beifügen. Mehl, Reismehl, Zimt und Ingwer darunter rühren, ordentlich durchmischen und leicht zusammenkneten.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche etwa ½ cm dick auswalken und in etwa 8 cm große Christbäume ausstechen.

Bleche mit Backpapier belegen und die ausgestochenen Kekse mit etwas Abstand drauf setzen. Im auf 180° Celsius aufgeheizten Rohr 15 min. backen. Die fertig gebackenen Kekse kurz auf den Backblechen ruhen lassen, anschließend auf Küchengittern auskühlen lassen.

Staubzucker in ein Gefäß durchseihen, Saft einer Limette dazugeben und zu einer Glasur mischen. Die Unterseiten der Kekse in die Glasur tauchen und trocknen lassen.

Kokosbusserl und Christbäume zum weihnachtlichen Tee oder Kaffee reichen!

 

Tipp

Kokosbusserl und Christbäume in einer Keksdose aufbewahren!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare2

Kokosbusserl und Christbäume

  1. Elli1963
    Elli1963 kommentierte am 11.11.2015 um 09:21 Uhr

    der Ingwer gibt eine ganz besondere Note, sehr fein

    Antworten
  2. Camino
    Camino kommentierte am 08.12.2013 um 12:32 Uhr

    Der Name ist ja lustig. Nun hat DJ Oetzi hat seine Kekse.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche