Kokos-Pistazien-Makronen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 30

  • 80 g Pistazien
  • 2 Eiklar (Klasse M)
  • Salz
  • 120 g Zucker (fein)
  • 150 g Kokosette
  • 1 Teelöffel Limetten (unbehandelt, abgeriebene Schale)
  • 150 g Lemon Curd (Feinkostabteilung, oder evtl. gleicher herstellen)

1. Pistazien im Blitzhacker fein zerkrümeln. Eiklar und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Mixers halb steif aufschlagen. nach und nach den Zucker einrieseln und so lange weiterschlagen, bis er sich gelöst hat und der Schnee fest ist. Pistazien, Kokosette und Limettenschale mit einem Teigschaber unterziehen.

Menge mit Frischhaltefolie bedecken und 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

2. Hände mit kaltem Wasser befeuchten und aus der Kokos-Pistazien- Menge 30 kleine Kugeln (2-2 1/2 cm ø) formen. Kugeln auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Blech setzen. Das Stielende eines Holzlöffels in kaltes Wasser tauchen und in die Mitte der Kokos- Pistazien-Kugeln vorsichtig eine ungefähr 1 cm tiefe Ausbuchtung drücken. Im aufgeheizten Backrohr auf der 2. Schiene von unten bei 150 Grad (Gas 1, Umluft 150 Grad ) 20-25 Min. backen. Abkühlen und mit je 1 Tl Lemon Curd befüllen.

3. Makronen zwischen Lagen von Pergamtenpapier in eine Blechdose schichten. Kühl und trocken aufbewahrt halten sie sich 4 Wochen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kokos-Pistazien-Makronen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche