Kohlauflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Kohlauflauf Zwiebel, Petersilie und Majoran hacken und den Knoblauch in Scheiben schneiden. Den Kohl von den äußeren Blättern befreien, waschen, vierteln und den Strunk entfernen.

Für die Füllung zuerst die Zwiebel fein hacken. Die Semmel in Milch einweichen und wieder gut ausdrücken. Das Faschierte und die eingeweichten Semmelstücke sowie Eier, Salz und Pfeffer gut vermischen.

Eine Auflaufform (oder ofenfeste Bratpfanne) befetten und mit Bröseln ausstreuen.

Den Kohl zusammen mit Knoblauch, Zwiebel, Majoran und Petersilie in der Rindssuppe kurz aufkochen lassen, herausnhmen und abtropfen lassen.

Die Hälfte des Kohls in der Auflaufform verteilen, die faschierte Masse darauf verteilen und mit dem restlichen Kohl abdecken. Den Sauerrahm mit den Eiern versprudeln und dieses Gemisch über den Kohlauflauf geben.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 45 Minuten überbacken, bis die Oberfläche schön gebräunt ist.

Den fertigen Kohlauflauf aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und genießen.

 

Tipp

Ein hervorragendes Kohlauflauf Rezept!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
9 7 0

Kommentare30

Kohlauflauf

    • rwagner
      rwagner kommentierte am 17.12.2013 um 09:29 Uhr

      Vielen Dank für den Hinweis, wir haben die Flüssigkeitsangabe nun erhöht und in den Zutaten für den Kohlauflauf bereits ergänzt. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  1. kochhexe191
    kochhexe191 kommentierte am 09.04.2016 um 13:47 Uhr

    sind 2 Stk. Kohl nicht ein bisschen viel?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 11.04.2016 um 12:52 Uhr

      Liebe kochhexe191, wir haben das Rezept genau nach Angaben zubereitet und das Ergebnis war wunderbar! Selbstverständlich können Sie auch etwas weniger Kohl verwenden, wenn Sie möchten. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. Wienerwaldfee
    Wienerwaldfee kommentierte am 10.01.2016 um 14:49 Uhr

    Ist bei diesem Rezept das österreichische Weißkraut gemeint oder richtiger Kohl (Wirsing)?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 12.01.2016 um 12:07 Uhr

      Liebe Weienerwaldfee, bei dem Rezept wir Kohl, also Wirsing verarbeitet. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche