Köttbullar

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Köttbullar:

  • 500 g Faschiertes (gemischt Rind- und Schweinefleisch)
  • 2 Stück Zwiebeln
  • Pflanzenöl (zum Anbraten)
  • 30 g Semmelbösel
  • 4 EL Schlagobers (zum Einweichen)
  • 3 EL Suppe (zum Einweichen)
  • 1 Stück Ei
  • Salz
  • 1 Prise Ingwerpulver
  • Pfeffer

Für die Sauce:

  • 200 ml Schlagobers
  • 1/4 l Suppe
  • 1 Prise Piment
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Maizena (zum Binden)
  • 1 Schuss Süßwein

Für die Köttbullar die Zwiebel schälen und ganz fein hacken.Den Schlagobers mit der Suppe vermengen und die Semmelbrösel darin ca. 10 Minuten ziehen lassen.

In einer Pfanne Öl erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln darin anbraten. Aus der Pfanne heben, abtropfen und zu dem Faschierten hinzugeben. Ebenso das Ei, das eingeweichte Paniermehl sowie Salz, Pfeffer und eine Prise Ingwerpulver hinzugeben. Alles gut miteinander vermischen und kleine Bällchen formen. Die Bällchen in Mehl wälzen und in der Pfanne, in der die Zwiebel geröstet wurden, in etwas Öl ca. 10 Minuten herausbraten, bis sie innen durch sind. Danach unter Alufolie warm stellen.

In der Pfanne die restlichen Zwiebeln herausbraten, mit Süßwein ablöschen. Die Suppe und den Schlagobers hinzugeben, mit einer Prise Piment würzen und kurz einkochen lassen. Eventuell mit Saucenbinder oder etwas Maizena binden. Die Köttbullar in die Sauce einlegen und nochmals kurz erhitzen.

Mit Kartoffelpüree und Preiselbeeren servieren.

Tipp

Die traditionellen Fleischlaibchen sind bei Groß und Klein in ganz Schweden beliebt. Selbst Astrid Lindgren lässt in ihren Büchern ihre Hauptdarsteller gerne den ein oder anderen Köttbullar essen.

Charakteristisch für die schwedischen Fleischbällchen ist dabei die cremige Sauce, und dass das Paniermehl vorher in Schlagobers eingeweicht wird, damit die Köttbullar noch flaumiger werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
15 4 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare31

Köttbullar

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 05.03.2016 um 22:59 Uhr

    Leider sind die Pilze nicht im Rezept angegeben (am Foto merkwürdigerweise ab zu sehen). Die gehören unbedingt in die Sauce hinein. Am besten schmecken da Steinpilze, man kann aber auch fast alle anderen Pilze dafür verwenden.

    Antworten
  2. hasimaus
    hasimaus kommentierte am 21.10.2015 um 21:43 Uhr

    endlich weiß ich mal, was das ist

    Antworten
  3. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 14.10.2015 um 18:28 Uhr

    gut

    Antworten
  4. sandra5411
    sandra5411 kommentierte am 11.10.2015 um 11:19 Uhr

    lecker!

    Antworten
  5. Fiwimi
    Fiwimi kommentierte am 28.07.2015 um 20:42 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche