Mozzarella Varianten

Köstliche Mozzarella-Vielfalt

Abseits von der Massenware im Supermarkt oder dem berühmten Mozzarella di Bufala gibt es zahlreiche weitere Mozzarellasorten.

Geräuchert oder getrocknet, in kleinen Bällchen oder in großen Stücken, auf Myrtheblättern gebettet oder auf Schnüren gebunden, die Mozzarella-Vielfalt ist groß.

Bocconcini:
So nennt man sehr kleine Mozzarella-Bällchen überwiegend aus Kuhmilch. Sie werden in Geschäften häufig offen in Salzlake angeboten und eignen sich besonders gut als Salatbeigabe.

Bufala Provola:
Dieser kugelförmige Käse ist geräuchert und kommt aus Kampanien. Er wird aus gereiftem Büffel-Mozzarella hergestellt, der in zylindrischen Gefäßen über Stroh geräuchert wird. Er hat eine dünne, glatte Schicht aus gelbem Paraffin. Sein Teig ist fest und leicht elastisch, von weißer bis hellgelber Farbe. Er schmeckt würzig und leicht nach Rauch.

Mozzarella di Bufala Campana D.O.P.:
Dies ist der markengeschützte „echte“ Mozzarella aus Büffelmilch, der nur in bestimmten Regionen Italien hergestellt werden darf.

Mozzarella affumicata:
Ein fester, in Fässern über verschiedenen Hölzern geräucherter Mozzarella, der in größeren Kugeln angeboten wird. Er hat ebenfalls ein würziges Räucheraroma.

Mozzarella nella mortella:
Dies ist eine Spezialität aus der Region Salerno. Der Mozzarella wird auf Myrtheblättern gelegt. Das sieht nicht nur sehr hübsch aus, sondern gibt dem Mozzarella auch einen ganz besonderen Geschmack.

Scamorza:
Dieser Käse ist meist birnenförmiger, oft getrocknet, manchmal geräuchert. Die kleinen Laibe werden meist paarweise auf Schnüren angeboten. Er ist ein halbfester Frischkäse, den man schneiden kann. Er hat eine dünne, glatte Haut. Der Teig ist gelblich und relativ kompakt und hat einen frischen, süß-sauren Geschmack. Die geräucherte Variante gilt als besondere Delikatesse.

Autor: Mirjam Reither

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Köstliche Mozzarella-Vielfalt

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login