Kochs Spinatsalat zu Wachtelbrust in der Korianderpanade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 4 Ausgelöste Wachtelbrüste
  • 0.5 Bund Koriander (frisch)
  • 100 g Weissbrot (Brösel)
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer

Spinatsalat:

  • 200 g Junger Blattspinat auslesen, geputzt
  • 0.5 Bund Petersilie (glatt)
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 0.5 Bund Kerbel
  • 1 EL Rotweinessig
  • 2 EL Olivenöl (kaltgepresst)
  • Salz
  • Pfeffer

Ciabatta-Sticks:

  • 2 Scheiben Ciabattabrot bzw. mehr, nach Laune
  • 1 Knoblauchzehe abgeschält halbiert

Ei mixen. Die Korianderblätter klein hacken und mit den Brotbröseln zu einer Panier mischen. Die Wachtelbrüste mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl auf die andere Seite drehen, durch das verquirlte Ei ziehen und in der Panier auf die andere Seite drehen, die Panier dabei glatt drücken. Die panierte Wachtelbrüste in einer Bratpfanne mit Butterschmalz rösten und warm stellen (im Herd bei zirka 60 Grad ).

Für die Ciabatta-Sticks: Die Brotscheiben in Stäbchen schneiden und diese in einer Bratpfanne mit Olivenöl und Knoblauch goldbraun fertig backen.

Spinatsalat: Essig und Öl zu einer Salatsauce vermengen, dabei mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Spinatblätter und die frisch fein geschnittenen Küchenkräuter mit der Salatsauce anmachen.

Den Spinatsalat mit den gebackenen Wachtelbrüstchen und mit den Ciabattasticks garnieren.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kochs Spinatsalat zu Wachtelbrust in der Korianderpanade

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche