Knuspriger Schweinebauch mit Champagnerkraut und Trauben-Chutneyravioli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Ravioliteig:

Für die Fülle:

  • 1 Schalotte (in Julienne)
  • 200 g Trauben (kernlos)
  • 30 g Zucker (braun)
  • 30 ml Weißweinessig
  • 1 Sternanis
  • 2 Nelken
  • Traubenkernöl
  • 30 ml Ver Jus

Für die Champagnerkraut-Marinade:

  • 4 EL Zucker
  • 1 Stück Zwiebel (Julienne)
  • 100 g Butter
  • 1/4 l Champagneressig
  • 1/2 l Geflügelfond
  • Lorbeer
  • Pfefferkörner
  • 360 g Fielderkraut (in Streifen geschnitten)
  • 600 g Schweinebauch (im Ganzen)
  • 150 g Sellerie (in Würfel)
  • 150 g Zwiebeln (in Würfel)
  • 150 g Lauch (in Würfel)
  • Lorbeer
  • Pfefferkörner
  • 2 EL Essig

Für den Teig die am Vortag gekochten Erdäpfel reiben und in einer Schüssel mit Mehl und Wasser vermengen, mit Salz würzen. Teig so lange kneten, bis er sich von der Schüssel löst.

Trauben halbieren und mit den restlichen Zutaten bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden bis zu einer dicken Konsistenz einkochen. Den Ravioliteig dünn ausrollen, mit Ei bepinseln. Auf die Hälfte der Teigplatten im Abstand von 5 cm mit einem Kaffeelöffel die Fülle auftragen. Dann die zweite Hälfte der Teigplatte darüber legen und mit einem kleinen, runden Ausstecher den Teig um die Fülle eindrücken. Die fertigen Ravioli ca. 5 min. in Salzwasser kochen, dann abseihen und in gebräunter Butter schwenken. Zucker karamellisieren, Zwiebel à la Julienne und Butter dazugeben, mit Champagneressig ablöschen und mit Geflügelfond auffüllen.

Das Ganze ca. auf die Hälfte reduzieren. Das geschnittene Kraut dazugeben, einmal kurz aufkochen und beiseite stellen. In einem Topf das Gemüse und die Gewürze sowie den Essig mit Wasser auffüllen, den Schweinebauch dazugeben und bei schwacher Hitze weich kochen. Den Bauch abtropfen lassen und in warmem Zustand zwischen 2 Backblechen pressen und abkühlen lassen.

Den Schweinebauch bei schwacher Hitze auf allen Seiten knusprig braten. Das warme Kraut auf einen Teller geben, den Schweinebauch darauf legen und die Ravioli darum anrichten. Das Ganze mit etwas Sauce angießen.

Dieses Rezept wurde zur Verfügung gestellt von: Alain Weissgerber
www.blaue-gans.at

Nähere Infos zum Traubenkernöl finden Sie unter: www.die-feinsten-essenzen.com

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 2 0

Kommentare11

Knuspriger Schweinebauch mit Champagnerkraut und Trauben-Chutneyravioli

  1. Jobse07
    Jobse07 kommentierte am 14.03.2016 um 08:58 Uhr

    sehr schmackhaft.

    Antworten
  2. Hermann Haas
    Hermann Haas kommentierte am 29.12.2015 um 17:45 Uhr

    wird sicher probiert.

    Antworten
  3. feinspitz57
    feinspitz57 kommentierte am 03.12.2015 um 09:16 Uhr

    schmeckt

    Antworten
  4. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 19.09.2015 um 18:11 Uhr

    gut

    Antworten
  5. rickerl
    rickerl kommentierte am 17.08.2015 um 07:21 Uhr

    Sicher schmackhaft

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche