Knusperhäuschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 g Mehl (Weizenmehl)
  • 250 g Mehl (Roggenmehl)
  • 750 g Honig
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier (das Eigelb davon)
  • 40 g Kräutermischung
  • 4 g Pottasche
  • 4 g Hirschhornsalz

Glasur:

  • 1000 g Staubzucker
  • 6 lg Eier, davon das Eiklar
  • Zitronen (Saft)
  • Süssigkeiten zum Verzieren

Lebkuchenteig:

Man erhitzt den Honig mit dem Zucker bis sich das Ganze gelöst hat.

Auf 40 Grad auskühlen, den Honig mit dem Mehl mischen, unter Beigabe von dem Eidotter und den Gewürzen. Je nach Verarbeitung wird nun das Triebmittel (in wenig Wasser verdünnt) unter den Teig gearbeitet oder evtl. der Teig wird abgekühlt gestellt und gelagert. Hierbei bilden sich Teigsaeuren die dem Lebkuchengebäck eine außergewöhnlich aromatische Note Form.

Zur Verarbeitung wird der Teig auf 5 mm ausgerollt und nach Schablonen ausgeschnitten. Nachdem Backen ( auf Pergamtenpapier) werden die einzelnen Teile mit Eiweissglasur zusammengesetzt und verziert.

Dabei nimmt man bunte Streusel, Bonbons, Smartis etc. Und schmückt das Dach bunt. Hänsel und Gretel und die Hexe, kann man aus dem Teig formen und mitbacken, bzw. auf Papier zeichnen und ausschneiden.

Die Hexe sollte in der Türe stehen und die Kids am Fenster stehen, jedes mit einen kleinen Lebkuchenstueck in der Hand. Schön ist es, wenn auf dem Dach, den Zaun und den Bäumen Eischnee liegt, entweder aus Staubzucker, beziehungsweise Kokosraspeln, beziehungsweise beides.

Die Figuren gibt es auch zu kaufen: Katze, Gretel, Hänsel, Hund, Reh, Hexe, Fuchs etc. Gibt es meist bei dem Konditor, im Supermarkt gibt es nur eine Standartausfuehrung von Hänsel und Gretel mit der Hexe. Die Bäume kann man aus Lebkuchen herstellen, beziehungsweise aus Papier, ein Zaun schaut auch recht nett aus.

Bauplan:

Dach: 2 x 110 mm x 200 mm

Seitenwand: 2 x 40 mm x70 mm

Rückseite: 40 mm (Breite) x 210 mm (Länge) x 190 mm (Höhe) = Dachschräge :Front: 40 mm, dann die Dachschräge von der Mitte an gerechnet von 190 mm, die Länge beträgt 210 mm und in der Mitte die Türe 60 mm hoch x 30 mm breit (ab 90 mm die Türe einkerben und gesondert mitbacken, wird noch mal dran geklebt, halb geöffnet) Fenster nach Geschmack.

Tipp:

Wer Schwierigkeiten bei dem Teig machen hat, kann auch fertig gekauften, von dem Bäcker, nehmen, dazu benötigt man in etwa 1200 Teig, jeweils nach Grösse genügt auch ein Kilo. Die Schablonen sollte man da aber schon gezeichnet haben.

Herstellung der Eiweissmasse:

Eiklar mit einen kleinen Schluck kaltem Wasser und ein paar Tropfen Zitrone schlagen, nach und nach den Staubzucker eingerührt, bis es eine spritzfähige, feste Konsistenz erreicht ist. Die fertige Glasur sollte man mit einem nassen Geschirrhangl bedecken, damit sie nicht austrocknet. Die Glasur kann man auch mit einem breiteren Küchenmesser (Buttermesser) auftragen, dazu muss man keinen Spritzsack haben, was allerdings von Vorteil wäre.

Dauer der Zubereitung: 2 Stunden

Schwierigkeitsgrad: pfiffig

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Knusperhäuschen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche