Knoblauchcremesuppe mit Knoblauch-Croûtons

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für die Suppe:

Für die Croûtons :

Für die Knoblauchcremesuppe zunächst die Croûtons zubereiten. Dafür 8 Toasts in ca. 1 cm2 große Quadrate schneiden. In einer Pfanne erhitzen. Vorerst ohne Öl und Butter, da sie dadurch nicht so fett werden.

Währenddessen die 2 Knoblauchzehen sehr fein würfeln. Wenn die Brotstücke eine leichte Bräune angenommen haben, die Butter, das Öl und den Knoblauch in die Pfanne geben. Bei schwacher Hitze und unter ständigem Rühren die Croûtons rösten, bis sie eine dunkelbraune Farbe angenommen haben. Achtung! Wenn sie fertig sind, sofort aus der Pfanne nehmen, da die Resthitze reicht, um sie anbrennen zu lassen.

Für die Suppe die Knoblauchzehen kleinschneiden. In einem Topf Gemüsesuppe und Schlagobers erhitzen und den kleingeschnittenen Knoblauch dazu geben. 5 Minuten köcheln lassen. Die 4 Toasts grob zerkleinern und zur Suppe hinzufügen. Weitere 10 Minuten köcheln lassen. Suppe vom Herd nehmen, pürieren und mit Salz abschmecken. Knoblauchcremesuppe in einen Teller füllen und mit Croûtons und Petersilie garnieren.

Die besten Cremesuppen Rezeptideen haben wir hier für Sie zusammengefasst

 

Tipp

Die Knoblauchcremesuppe ist vor allem in der kalten Jahreszeit ein herrlich wärmendes Gericht.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
17 8 6

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare94

Knoblauchcremesuppe mit Knoblauch-Croûtons

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 02.01.2016 um 11:22 Uhr

    Ich nehme statt dem Toastbrot immer normales Mischbrot. Das hat einen kräftigeren Geschmack als das Toastbrot und passt hervorragend zum Knoblauch!

    Antworten
  2. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 10.06.2016 um 23:54 Uhr

    ich gebe obenauf gerne einen Oberstupf

    Antworten
  3. Werner Minarik
    Werner Minarik kommentierte am 26.03.2016 um 20:38 Uhr

    Habe ein verpatztes selbstgebackenes Roggen-Nussbrot gewürfelt mit Knoblauchpulver angeröstet

    Antworten
  4. heuge
    heuge kommentierte am 26.01.2016 um 10:11 Uhr

    Croutons sind ideale Verwertung von Brotresten, mit oder ohne Knoblauch

    Antworten
  5. mimimaus
    mimimaus kommentierte am 04.01.2016 um 23:20 Uhr

    Da gebe ich Toast in die Suppe und püriere sie danach mit dem Toast - stimmt das???

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche