Knoblauch-Zucchini-Schmalz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Schweineflomen
  • 250 g Speck (frisch)
  • 300 g Zucchini
  • 8 Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Gewürznelke
  • 2 Wacholderbeere
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz
  • Pfeffer

Dieses deftige Schmalz ist eine gute Ergänzung zum kalten Buffet, zum Brunch oder evtl. einfach so. Auf frischem Bauernbrot schmeckt es außergewöhnlich gut. Den grünen Speck und die Flomen (das Fett, mit dem die Schweinelendchen umgeben sind) sollte man am Besten bei seinem Metzger vorbestellen. Grüner Speck wird in manchen Gegenden genauso als "frischer Speck" bezeichnet, man verwendet ihn genauso zum Herstellen von Pasteten.

Die Schweineflohmen und den Speck kleinwürfelig schneiden und in einem breiten Kochtopf bei mittlerer Hitze ca. 20 min gemächlich glasig ausbraten , dabei ein paarmal umrühren, damit sich nichts anlegt. Dann das Lorbeergewürz, die Nelke sowie die Wacholderbeeren zufügen. Die Zucchini abspülen, von dem Stengelansatz befreien und kleinwürfelig schneiden. Den Knoblauch mit den Zucchiniwürfeln unter den Speck rühren. Etwa 10 min gemächlich weiterdünsten, bis sich alle Ingredienzien gut verbunden haben. Kräftig mit Salz Pfeffer sowie dem Cayennepfeffer würzen. Das Schmalz in einen beziehungsweise kleine Tontöpfchen von jeweils ein Viertel Liter Inhalt befüllen und ganz auskühlen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Knoblauch-Zucchini-Schmalz

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 05.11.2016 um 00:19 Uhr

    Was sind Schweineflomen? Grammeln?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche