Kleine Eierschwämmchen-Porree-Töpfchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Schalotten
  • 1 EL Butter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Rahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat (gerieben)
  • 200 g Eierschwämmchen
  • 1 md Porree (Stange)
  • 3 EL Olivenöl (Menge anpassen)

Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Pilzgerichts!

Das Backrohr auf 160 Grad vorwärmen. Eine Auflaufform hineinstellen und zu 2/3 mit kochendem Wasser befüllen. Die Portionen-Souffléförmchen beziehungsweise kleine Tassen grosszügig mit Butter ausstreichen.

Die Schalotten abschälen und sehr klein hacken. In der Butter drei bis vier min weichdünsten. In eine ausreichend große Schüssel Form. Die Hälfte des Schnittlauchs mit einer Schere dazuschneiden. Eier, Milch und Rahm beigeben und alles zusammen gut mixen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Menge in die vorbereiteten Förmchen nicht zu hoch hineingeben (zum Servieren müssen die Eierschwämmchen noch Platz haben!). Die Förmchen in das heisse Wasserbad stellen und im 160 Grad heissen Herd fünfundzwanzig bis dreissig min pochieren, bis die Menge gestockt ist (*).

In der Zwischenzeit die Eierschwämmchen trocken putzen und jeweils nach Grösse wenn nötig halbieren beziehungsweise vierteln. Den Lauch sorgfältig putzen, Wurzelansatz wegschneiden, tief einkerben, ausführlich abspülen, um Sand zu entfernen, und die Stange in feine Ringe schneiden.

Wenn die Eimasse in den Töpfchen knapp gestockt ist, eine Pfanne leer erhitzen. Olivenöl und Eierschwämmchen einfüllen und unter Wenden fünf Min. herzhaft rösten. Anschließend die Lauchringe beigeben und zusammen fallen. Restlichen Schnittlauch dazuschneiden und die Schwammerln mit Salz sowie Pfeffer würzen. Sofort über die Eimasse in den Töpfchen Form und mit knusprigem Brot anrichten.

Tipp Das Gericht kann genauso mit Champignons, Stein- beziehungsweise Austernpilzen zubereitet werden.

(*) Wasserbad - Zum sanften Garen von Terrinen und Flans benötigt man ein Wasserbad. Dazu füllt man eine ofenfeste geben - es kann genauso ein tiefes Blech sein - mit kochendheissem Wasser, das im Idealfall bis zur Höhe der Terrinenmasse bzw. Krem stehen sollte.

Da dies nicht immer möglich ist, deckt man die geben mit Aluminiumfolie ab, so dass zwischen Wasser und Folie eine ebenfalls milde Temperatur verbreitende Dampfglocke entsteht. Der Herd darf für ein Wasserbad auf höchstens 180 °C erhitzt werden. Wer einen neuen Backrohr mit Dampffunktion besitzt, kann das Wasserbad durch das Garen auf Stufe Dampf/Umluft ersetzen; die Ofentemperatur dazu auf 80 °C stellen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kleine Eierschwämmchen-Porree-Töpfchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche