Klassischer Lammbraten - Basisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 24 Stunden Marinierzeit
  • 6 Zwiebel
  • 2 lg Karotten
  • 1 bottle Kanne-Brottrunk
  • 500 ml Wasser zum Angiessen Mengeanpassen b. doppe
  • Soviel
  • 1 EL Kanne-Fermentgetreide
  • 1 Knoblauchzehe; nach Wunschmehr
  • 1 Prise süsses Schlagobers
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Olivenöl z. Anbraten
  • 1 Prise Beifuss
  • Frische Küchenkräuter n. Belieben

Für Die Böhnchen:

  • 500 g Böhnchen
  • 2 Tasse Wasser
  • 2 EL Butter
  • Meersalz
  • Muskat

Das Lammfleisch von dem groben Fett und von dicker Haut befreien. 24 Stunden vor dem Anbraten in eine geeignete Schüssel Form und mit Brottrunk überdecken.

Die gehackten Zwiebeln und Knoblauchzehe hinzfügen.

Die Backschüssel im Kühlschrank abgedeckt stehen.

Das Lammfleisch herausnehmen, abtrocknen, mit Salz und Pfeffer sowie Beifuss einreiben. Das Öl in den Bräter Form, und das Fleisch von allen Seiten darin gut anbraten. Gehackten Knoblauch, die Zwiebeln und die zerkleinerten Karotten hinzfügen. Den Bräter in den auf 200 °C aufgeheizten Backrohr (Gasher Stufe 3-4) schieben. Nach un dnach Wasser

hinzfügen.

Wer einen leicht säuerlichen Wohlgeschmack erzielen möchte, kann auch von der Brottrunk-Lake ein klein bisschen hinzfügen.

Den Braten öfter mit dem Bratenfond begießen.

Elektroherd in etwa 200 °C . Gasher Stufe 3-4, Garzeit in etwa 1-1 1/2 Stunden

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen. Den Bratenfond durch ein Sieb gegen, kurz zum Kochen bringen und mit Fermentgetreide abbinden. Mit der süssen Schlagobers verfeinern.

Das Fleisch und die Böhnchen auf eine große Platte Form, die Sauce über den Braten gießen und mit den frischen Kräutern garnieren, z.B. mit Zitronenmelisse oder evtl. Dill.

Die Böhnchen: Die Böhnchen putzen und halbieren.

Auf kleiner Stufe mit Wasser 20 Min. gar weichdünsten. Das Wasser weggiessen, mit Salz und Muskatnuss würzen würzen und die Butter über den Böhnchen zerlaufen.

G.Friebel-Roehrig

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Klassischer Lammbraten - Basisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche