Klare Terrine von Pfifferlingen mit Warmer Salatsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 15 lg Spinatblätter (*) oder Mangoldblätter
  • 3 Tasse Frische Eierschwammerln (**) Eierschwämmchen
  • 4 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
  • 1500 ml Pilzfond (***)
  • 6 Teelöffel Agar-Agar

Vinaigrette:

  • 1 Petersilienwurzel

in sehr feine Würfelchen 2 Schalotten in sehr feine Würfelchen 6 Essl. Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl 2 Essl. Olivenöl 6 Essl. Aceto Balsamessig ; Salz ; Pfeffer Selleriegrün in feine Streifchen (*) Kurz blanchiert und mit geeistem Wasser abgeschreckt.

(**) Mit einem Krepptuch abgerieben und geputzt (***) Pilzfond: hergestellt aus Gemüsefond, den Abschnitten der Eierschwammerln und einer kleinen Knoblauchzehe: ungefähr 1/2 Stunde

auf kleiner Flamme sieden und absieben.

Eine mittelgrosse Auflaufform reicht für 10 bis 12 Leute. Die geben abgekühlt ausspuellen und mit Frischhaltefolie ausbreiten. Mit den Spinatblättern -Oberseite nach unten - auskleiden, so dass die Blätter ein kleines bisschen über den Terinnenrand hinaushängen.

Die Schwammerln in dem Öl kurz und sehr heiß anbraten, würzen, auskühlen und in die Form Form.

Den Pilzfond mit Agar-Agar durchrühren, einmal zum Kochen bringen, mit Salz nachwürzen, in die geben gießen: dabei darauf achten, dass die Spinatblätter nicht verrutschen. Mindestens 3 Stunden abgekühlt stellen.

Sobald sich an der Oberfläche eine tragfähige Schicht gebildet hat, können die Spinatblätter über der Terrine zusammengefaltet werden.

Für die Salatsauce die Wurzel- und Schalottenwürfelchen im Öl andünsten, mit Balsamessig löschen und auf der Stelle von dem Feuer nehmen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken, das Selleriegrün hinzfügen.

Die Terrine aus der geben stürzen, die Folie abziehen, mit einem scharfen Küchenmesser 1 1/2 cm dicke Scheibchen klein schneiden und auf Teller anrichten. Mit der warmen Salatsauce umgiessen und auf der Stelle zu Tisch bringen

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Klare Terrine von Pfifferlingen mit Warmer Salatsauce

  1. lilavie
    lilavie kommentierte am 04.09.2015 um 11:50 Uhr

    toll

    Antworten
  2. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 08.09.2014 um 13:41 Uhr

    KLINGT FEIN

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche