Kirschkuchen auf Schokoboden

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 7 Eier
  • 5-6 EL Stevia
  • 3-4 EL Kakao (oder geriebene Zartbitterschokolade, dann 150 -170)
  • 1 Packerl Kirschen (gefrorene)
  • 1 Pkg Vanillepudding (od. Cremepudding)
  • 1 Prise Salz

Für den Kirschkuchen die Kirschen in einer Schüssel auftauen. Eier trennen und Eiweiß zu Eischnee mit etwas Salz steif schlagen. Eigelb mit dem Stevia verrühren und Kakao unterziehen.

Vorsichtig den Eischnee löffelweise unterheben bis ein lockerer Teig entsteht. Im Ofen bei 150 Grad Umluft ca. 55-60 Minuten in einer gefetteten Tortenform backen.

Der Kuchen fällt beim Auskühlen zusammen, dass ist so richtig! Kirschen mit dem Saft in einen Topf füllen, erhitzen. Puddingpulver mit etwas Wasser anrühren und zu den Kirschen geben.

Bei Bedarf mit etwas Stevia nachsüßen. Gut verrühren und auf den abgekühlten Boden verteilen. Ca. 1 Stunde in Kühlschrank stellen und mit Schlagobers genießen.

Tipp

Es können für den Kirschkuchen auch Schattenmorellen aus dem Glas verwendet werden, dann ist das Rezept aber nicht mehr zuckerfrei. Wir verwenden überhaupt keinen Zucker mehr, darum kann es für ungewohnte zu wenig süß sein. Teig und Kirschen einfach probieren und mit evtl. Süßstoff oder Stevia nachsüßen. Tipp: Zu viel Stevia wird leicht bitter - einfach mit ein paar Spritzer Süßstoff nachhelfen, das kommt dann dem Zuckergeschmack näher.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Kirschkuchen auf Schokoboden

  1. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 09.01.2016 um 18:17 Uhr

    das Rezept klingt toll. Wegen der Schattenmorellen aus dem Glas, weil es bei uns leider nur eingelegte Weicheln mit Zucker gibt. In Deutschland gibt es welche von Alnatura ohne Zucker.

    Antworten
  2. cp611
    cp611 kommentierte am 03.09.2015 um 11:46 Uhr

    Ohne Mehl fällt er zusammen - ist klar...

    Antworten
    • Uttenhofen
      Uttenhofen kommentierte am 03.09.2015 um 14:31 Uhr

      Ja, aber lieber beschreiben, bevor es Beschwerden gibt...

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche