Kip Do-Piaza - Hendl mit zweimal soviel Zwiebeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 120 dag Hendl
  • 1 lg Zwiebel (gehackt)
  • 1 sm Ingwer (2, 5cm)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 60 milliliter Öl
  • 1 Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 0.25 Teelöffel Chiligewürz
  • 1 Becher Paradeiser (geschält)
  • 0.17 l Leitungswasser (warm)
  • 2 Zimtstangen, 5cm lang,
  • In Stückchen gebrochen
  • 4 Halbierte grüne Kardamom
  • 4 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter, zerbröselt
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Ghee (Butterschmalz)
  • 1 lg Zwiebel, in Ringe gesch.
  • 1 Esslöffel Geh. Korianderblätter
  • (evtl.)

1. Hendl in mehrere Teile zerteilen (man kann dito Hühnerbrustfilet verwenden). Die Hendlteile abspülen und mit Küchentuch abtrocknen.

2. Faschierte Zwiebel, Ingwer und Knofel im Handrührer zu euner glatten Menge zu Püree machen, evtl. ein klein bisschen Leitungswasser dazugeben.

3. Öl in einem breiten Kochtopf heiß machen und die Zwiebelpaste dazugeben.

Bei gemäßigter Temperatur ca. 5 Min. brutzeln.

4. Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander und Chili-Gewürz dazugeben und 5 Min. mitbraten. Ab und zu einen Löffel Flüssigkeit von den Dosentomaten dazugeben damit es nicht anbrennt. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, das Hendl dazugeben und bei gemäßigter Temperatur brutzeln, bis es braun wird.

5. Kardamom, Leitungswasser, Zimt, Lorbeer, Paradeiser und Salz dazugeben, Deckel draufgeben und etwa 25 Min. gemächlich schmurgeln lassen. Wenn die Sauce noch nicht eingedickt ist, eine Zeit langohne Deckel leicht wallen lassen.

6. Ghee erhitzen und die Zwiebelscheiben in 5 Min. goldbraun backen. Zwiebeln mit Ghee zum Hendl geben, evtl. mit Koriander überstreuen.

Dazu passt Naan-Brot und Basmatireis bzw. Raita

Curry's

Tipp: Zimt verleiht Speisen eine wunderbar süßlich-würzige Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Kip Do-Piaza - Hendl mit zweimal soviel Zwiebeln

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 16.11.2016 um 00:32 Uhr

    Klingt köstlich! Dumme Frage: Was bedeutet schmurgeln? Köcheln? :-)

    Antworten
  2. Francey
    Francey kommentierte am 12.06.2015 um 06:57 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche