Kichererbsen-Brot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 24

  • 450 g Kichererbsenmehl
  • 280 g Vollkornmehl
  • 140 g Weizenmehl
  • 70 g Weizenmehl (zum Bestäuben)
  • 250 ml Wasser (warm)
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Butterschmalz (zum Bestreichen)

Für das Kichererbsen-Brot Vollkornmehl, Kichererbsenmehl und Weizenmehl in eine Schüssel geben. Cayennepfeffer  und Salz beifügen. Wasser anfangs schnell zugießen und verrühren, bis das Mehl sich zu einem Knödel zusammenballt. Dann langsamer zugießen, bis ein knetbarer Teig entsteht.

Den Teig auf der Arbeitsfläche oder in der Küchenmaschine 10-15 min. durchkneten.

Der Teig sollte sich weich, elastisch und leicht klebrig anfühlen. Zudecken und 1/2 Stunde ruhen lassen. (Der Teig kann auch einen Tag im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufgehoben werden. Dann sollten Sie ihn 30 Min. vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.)

Den Teig abermals eine Minute kneten und in 2 Teile aufteilen. Jede Teighälfte zu einer Rolle formen und in 12 Teile zerkleinern. Zu glatten Bällchen arrangieren, leicht mit Mehl bestäuben und mit einem nassen Geschirrtuch oder mit Folie zudecken.

Eine schwere Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Teigbällchen aneinander zu Kreisen mit rund 150 mm Durechmesser auswalken. Mit Mehl bestäuben, damit der Teig nicht an der Fläche oder am Nudelwalker kleben bleibt.

Brotfladen vorsichtig in die heisse Bratpfanne einlegen und die Unterseite backen, bis ein paar braune Stellen zu sehen sind (nach ca. 1/2 Min.). Die Fladen wenden und die andere Seite ca. 15- 20 Sekunden backen.

Das Brot mit einer Küchenzange herausnehmen und über eine offene Flamme halten. 10 Sekunden backen, danach auf die andere Seite drehen und die andere Seite weitere 10 Sekunden backen.

(Der Teig aus Kichererbsenmehl geht nicht so ordentlich auf wie der chapati-Teig. Wichtig ist, dass man dem fertiggebackenen Kichererbsen-Brot ansieht, dass es über offener Flamme ein zweites Mal gebacken wurde.)

Kichererbsen-Brot wird gerne mit Butterschmalz oder Butter bestrichen serviert. Am besten schmeckt es ganz frisch, wenn das Kichererbsenaroma noch voll zur Geltung kommt.

Kichererbsen-Brot schmeckt zu Braten und Kebabs, vegetarischen Gemüsegerichten und Curries!

 

 

Tipp

Kichererbsen-Brot ist zum Aufbacken nicht geeignet, weil es  trocken und ledrig wird.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kichererbsen-Brot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche