Kebab-Variationen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 sm Semmeln (vom Vortag)
  • 100 g Rinderhackfleisch
  • 2 sm Zwiebel
  • 1 Eidotter
  • 1 Hähnchenbrust
  • 2 carton Joghurt (natur)
  • 150 g Lammrücken
  • 3 EL Olivenöl
  • 0.25 Rote Paprika, in Stückchen geschnitten
  • 0.5 Salatgurke
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Bund Dille
  • Kurkuma, Kreuzkümmel, Anissamen, alle ge
  • Salz
  • Zimt
  • Feuerfeste Bambus- bzw. Holzspiesschen

Das Semmeln in Wasser einweichen. Faschiertes mit einer ganz fein geschnitten Zwiebel, Eidotter und dem ausgedrückten Semmerl vermengen. Die Menge mit Salz, Anissamen und Zimt würzen und um die Spiesse herum formen. Anschliessend abgekühlt stellen, ebenso derweil des Grillens nicht zu lange draussen stehen, vor allem, wenn es sehr warm ist.

Die Hähnchenbrust in Würfel schneiden. 2 El Joghurt mit ein wenig ganz fein geschnittener Zwiebel, Kurkuma und Salz vermengen und die Hähnchenwürfel darin einmarinieren.

Das Lammfleisch ebenfalls würfelig schneiden. Olivenöl mit Kreuzkümmel, Paprika und Salz vermengen und die Lammwürfel darin einmarinieren. Die Fleischwürfel am besten am Vortag vorbereiten und eine Nacht lang im Kühlschrank gut durchziehen.

Die Joghurtmarinade weitgehend von den Hähnchenwürfeln abwischen und diese aufspiessen. Lammwürfel aus der Marinade nehmen und abwechselnd mit Paprika auf die Spiesschen stecken. Die Fleischspiesse grillen.

Salatgurke von der Schale befreien, halbieren, die Kerne ausstreichen und fein hobeln oder schneiden. Gurke mit restlichem Joghurt, Lauchzwiebel und fein gehacktem Dill vermengen und als Dip dazu zu Tisch bringen.

Tipp: Je höher der Fettanteil beim Joghurt, desto aromatischer und cremiger ist das Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 0

Kommentare0

Kebab-Variationen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche