Kebab-Curry - Kaschmir

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Kebabs:

  • 900 g Lammhackfleisch sehr fein
  • 3 Teelöffel Fenchel gemahlen
  • 1.5 Teelöffel Ingwerpulver
  • 6 lg Kardamomkapseln
  • 1.5 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • 1 Ei

Sauce:

  • 5 EL Sahnejoghurt
  • 6 EL Öl
  • 1250 ml Wasser (heiss)
  • 8 Nelken
  • 5 cm Zimt (Stange)
  • 4 sm Paradeiser gehackt
  • 1 EL Paradeismark
  • 2 EL Chili-Gewürz
  • 1 Teelöffel Ingwerpulver
  • Salz

Für die Kebabs das Lammhackfleisch noch einmal hacken oder evtl. durch den Fleischwolf drehen, es soll ganz fein sein.

Gemahlenen Fenchel und Ingwer mischen. Die Kardamomsamen aus den Kapseln lösen und im Mörser zerstoßen. Alle Gewürze gemeinsam mit dem Fleisch in eine ausreichend große Schüssel Form und ausführlich mischen. Öl, Salz sowie das Ei dazugeben und zu einem geschmeidigen Fleischteig zubereiten.

Eine Backschüssel mit warmem Wasser bereithalten, in die man die Hände zum Formen der Kebabs tauchen kann. Eine Handvoll Fleischteig, etwa in Grösse einer Limone, abnehmen und zu einer 7 1/2 cm langen Wurst formen. Die Fleischröllchen auf einer flachen Platte nebeneinanderlegen. Es ergeben sich 30 Fleischröllchen, die bei dem Garen auf etwa 5 cm zusammenschrumpfen.

Den Joghurt für die Sauce schlagen und zur Seite stellen.

In einem flachen Kochtopf mit wenigstens 25-30 cm ø, so dass die Kebabs reichlich Platz haben, das Öl bei niedriger Hitze erhitzen.

Die Nelken sowie die Zimtstange anbraten, nach 1 Minute die Paradeiser hinzufügen und so lange weichdünsten, bis ihre Flüssigkeit komplett verdampft ist. Darauf das Paradeismark unterziehen.

Das Chili-Gewürz untermengen und 1 Minute mitdünsten. Den Joghurt und den gemahlenen Ingwer dazugeben und 5 Min. unter durchgehendem Rühren ~ damit der Joghurt micht gerinnt - leicht wallen.

Daraufhin das heisse Wasser zugiessen und zum Kochen bringen. Nebeneinander vorsichtig die Kebabs einlegen und bei niedriger Hitze ca. 20 min in der Sauce garziehen. Die Kebabs nehmen dabei viel Flüssigkeit auf. Nicht rühren, derweil die Fleischröllchen garziehen. Falls die Sauce umgerührt werden muss, den Kochtopf vorsichtig hin und her rütteln.

Abschmecken und evt. Mit Salz nachwürzen, das man in wenig Wasser auflöst und an verschiedenen Stellen in die Sauce gibt. Wenn sich das Öl auf der Oberfläche der Sauce absetzt, ist das Gericht fertig.

Wer das Kebab-Curry vorbereitet und aufgewärmt zu Tisch bringen möchte, sollte es nur so lange auf dem Küchenherd, bis sich das Öl auf der Oberfläche der Sauce abzusetzen beginnt, und dann zur Seite stellen. Vor dem Servieren wird es 5-7 min vorsichtig erhitzt.

Falls das Lammfleisch sehr fett ist, Form Sie 2 Eier in den Fleischteig.

Dämpfen Sie die Kebabs 10 min, damit überschüssiges Fett austreten kann, erst dann kommen sie in die Sauce.

Die verwendeten Gewürze sind traditionell für die Küche in Kaschmir -

getrockneter Ingwer (frischen Ingwer gab es früher nicht in Kaschmir), gemahlener Fenchel, große schwarze Kardamomkapseln und selbstverständlich das kaschmirische Chili-Gewürz.

Zu diesem Gericht werden Langkornreis und/oder Rotis gereicht.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kebab-Curry - Kaschmir

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche