Kaukasisches Kraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 65 g Salz
  • kg Junger Weisskohl
  • 2 Dilldolden
  • 250 g Feste kleine Paradeiser
  • 0.25 Stange Kren (etwa
  • 3 Kirschblätter (nach Beli
  • 1 Teelöffel Wacholderbeeren
  • 0.5 Teelöffel Pimentkörner
  • 0.5 bottle Brottrunk (Refor

Ein herrliches Rezept für alle Erdbeerliebhaber!

ein Viertel Stange Kren (etwa 50 g) 3 Kirschblätter hblaetter (nach Geschmack) 1/2 Flasche Flasche Brottrunk (Reformhaus)

Zweieinhalb l Wasser mit Salz aufwallen lassen. Abkühlen. Kohl reinigen und achteln, den Stiel entfernen. Kohl mit Meerrettichscheiben, Dilldolden, Paradeiser, Kirschblättern in ein großes beziehungsweise mehrere kleine Gefässe schichten, dabei Wacholderbeeren und Pfefferkörner mit einstreuen. Abgekühltes Salzwasser mit Brottrunk vermengen und über das Gemüse gießen. Das Gefäß mit Deckel beziehungsweise Einmachfolie überdecken. Etwa acht bis zehn Tage bei Raumtemperatur stehen. Dann in einen abkühlen, dunklen Raum beziehungsweise in den Kühlschrank stellen. Das Kraut kann frühestens gegessen werden, wenn der Bratensud klar ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaukasisches Kraut

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte