Kastanienmousse-Terrine

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Kastanienpüree
  • 3 EL Kirschwasser
  • 2 EL Pfefferminzblatter; gehackt
  • 4 Scheiben Gelatine
  • 250 ml Rahm (geschlagen)
  • 10 Eingelegte Kastanien

Biskuit:

  • 4 Eidotter
  • 4 Eiklar
  • 250 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter (flüssig)

Zum Garnieren:

  • Pistazien
  • Pfefferminze

Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.

Für das Biskuit Eidotter und 3/5 von dem Zucker cremig aufschlagen. Eiklar mit 1/5 von dem Zucker zu Eischnee aufschlagen. Den übrigen 1/5 Zucker hinzfügen und beide Eimassen miteinander mischen; das Mehl, dann die flüssige Butter unterrühren. Auf Backtrennfolie aufstreichen und auf der Stelle backen.

Anschliessend mit wenig Zucker überstreuen, mit dieser Zuckerseite nach unten auf eine Backtrennfolie stürzen und die Auflaufform damit ausbreiten (genügend Biskuit für den Deckel zur Seite legen!). Erkalten.

Das Kastanienpüreee mit Kirschwasser durchrühren. Die Gelatine nach Packungsanweisung in wenig Wasser unter Erwärmen zerrinnen lassen und unter das Püree ziehen. Erkalten und den Schlagrahm vorsichtig darunterheben. Die Auflaufform damit zur Hälfte befüllen, die eingelegten Kastanien einfüllen und mit der übrigen Menge so weit auffüllen, dass der Biskuitdeckel noch obenauf passt. Während drei Stunden anfrieren.

Zum Anrichten jeweils eine Scheibe Terrine auf die Teller legen. Mit gehackten Pistazien und frischer Pfefferminze garnieren. Nicht zu abgekühlt zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kastanienmousse-Terrine

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche