Kartoffelsalat mit Parmesan und Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 6 md Bis große Salatkartoffeln, abgebürstet
  • 1 lg Paradeiser
  • 1 Häuptelsalat
  • 1 Schalotte (fein gehackt)
  • Schnittlauch (frisch, gehackt)
  • Zum Servieren Parmesankäse, gerieben
  • Salz ein klein bisschen frisch gemahlener Pfeffer

Salatsauce:

  • 2 Teelöffel Senf
  • 1 EL Weissweinessig
  • 100 ml Olivenöl
  • 70 g Parmesan (gerieben)

1. Erdäpfeln in einen großen Kochtopf mit Salzwasser Form. Aufkochen, dann die Hitze herunterschalten und 30-35 min leicht wallen, bis sie so weich sind, dass man mit einer Messerspitze die Garprobe herstellen kann. Die Erdäpfeln herausnehmen und in geeistem Wasser tauchen, um den Garprozess zu beenden. Anschliessend die Erdäpfeln schälen, in 1 cm große Würfel schneiden und zum Abkühlen zur Seite stellen.

2. In einem kleinen Kochtopf Wasser zum Kochen bringen. Mit der Spitze eines scharfen Messers auf der Unterseite dem Paradeiser ein kleines Kreuz einschneiden, dann 10 Sekunden in das kochende Wasser, dann in eine ausreichend große Schüssel mit kaltem Wasser eintunken. Vom Kreuz aus die Haut entfernen, einen Kreis um den Stengelansatz schneiden und diesen entfernen. Der Paradeiser vierteln und dabei die Kerne entfernen, dann das Fleisch kleinwürfelig schneiden.

Beiseite stellen.

3. Für die Vinaigrette Senf und Essig in einer kleinen Backschüssel durchrühren und nach Lust und Laune würzen. Öl gemächlich und gleichmässig zugiessen und die Mischung aufschlagen, bis sie andickt. Parmesan unterrühren; dann die Kartoffelwürfel vorsichtig in der Sauce auf die andere Seite drehen, bis sie gut damit überzogen sind.

4. Kopfsalatblätter auf 4 Tellern anordnen. Etwas Kartoffelsalat in der Mitte aufhäufen und jede Einheit mit der Schalotte, dem Schnittlauch sowie den Tomatenwürfeln sowie dann ein klein bisschen zusätzlichem Parmesan und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer garnieren.

Tipp: Sieglinde, Nicola und Selma sind für Blattsalate gut geeignete Kartoffelsorten.

wie möglich gepellt und geschnitten, ein wenig Zucker an die Salatsosse und zusätzlich 1 Tasse heisse klare Suppe dazu. Und statt einem Häuptelsalat eine Handvoll Pflücksalat. Warm zu einem Stück Fisch.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kartoffelsalat mit Parmesan und Paradeiser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche