Kartoffelmaeuse mit Salat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 lg Erdäpfeln a etwa 250 g fest kochend
  • 1 Becher Maiskörner 212 ml
  • 3 sm Karotten
  • 1 Bund Radieschen
  • 0.5 Salatgurke
  • 4 sm Gewürzgurken (aus dem Glas)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 200 g Kräuterquark
  • 2 Römersalat-Herzen
  • 2 EL Essig
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 3 EL Öl
  • 75 g Gouda Stück
  • 4 Scheiben Mortadella-Aufschnitt a ungefähr 20 g

Für kleine Koch-Künstler: Augen auf, Ohren gespitzt: Aus Erdäpfeln werden putzige Tiere. Die hier könnten glatt in Disneyland auftreten 1. Wascht die Erdäpfeln und kocht sie in Wasser zuge deckt 40 min. Lasst den Kukuruz im Sieb abrinnen. Schält bzw. Putzt und wascht Karotten, Radieschen und Gurke. Schneidet die Karotten in Scheibchen und die Radieschen in Spalten. Schneidet 1 Spalte in Stückchen. Hobelt die Salatgurke in 12 Scheibchen und schneidet dann den Rest in Stückchen.

2. Halbiert die Gewürzgurken der Länge nach. Wascht den Schnittlauch, schneidet ein paar Halme ca. 2 cm lang ab und den Rest in Rollen. Rührt die Rollen unter den Topfen. Putzt und wascht den Blattsalat, schneidet ihn in Streifchen. Schreckt die Erdäpfeln mit kaltem Wasser ab. Spiesst sie mit der Gabel auf, abschält sie und lasst sie ein wenig auskühlen.

3. Legt Gewürzgurken, Gurken- und Möhrenscheiben, 2 El Kukuruz, 16 Radieschenspalten und 4 -stuecke zum Garnieren zur Seite. Verrührt Pfeffer, Essig, Salz und Zucker, schlagt das Öl darunter. Mischt Blattsalat und restliches Gemüse darunter. Halbiert die Erdäpfeln der Länge nach. Schneidet in die vordere runde Seite jeweils 2 Schlitze und steckt die Radieschenspalten als Ohren hinein.

4. Kleckst Topfen auf jede Kartoffelhälfte und klebt Karotten bzw. Kukuruz als Augen und Radieschenstücke bzw. Kukuruz als Nasen darauf. Steckt Schnittlauchhalme als Schnurrbart hinein. Garniert die Mäuse mit ein klein bisschen Topfen und Gemüse. Würfelt den Käse. Richtet die Mäuse mit Käse, Wurst, Blattsalat, restlichen Gurken und restlichem Topfen auf Tellern an.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kartoffelmaeuse mit Salat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche