Kartoffelknödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Kartoffelknödel die Erdäpfel in heißem Wasser gar kochen.

Dann die Erdäpfel mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und entweder zu einem homogenen Brei zerstampfen, oder durch eine Erdäpfelpresse drücken und die Masse abkühlen lassen.

Zu den Erdäpfeln das Ei schlagen und Kartoffelmehl dazukneten.

Mit angefeuchteten Händen Knödel formen und in simmerndem Salzwasser etwa 10 Minuten lang ziehen lassen.

Tipp

Die Kartoffelknödel sind eine köstliche Beilage zu Fleisch und Gemüse.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 1 2

Kommentare18

Kartoffelknödel

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 02.08.2016 um 12:43 Uhr

    DAS REZEPT IST NICHT GUT ! HABE ES PROBIERT ! ABER NO GO !

    Antworten
  2. Gudrun Baltrusch
    Gudrun Baltrusch kommentierte am 10.03.2016 um 16:49 Uhr

    Das Wasser darf nicht wallen, es muss leise simmern, sonst zerfallen die Simpelst-Knödel, was auch kein großes Malheur wäre.

    Antworten
    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch kommentierte am 10.03.2016 um 17:14 Uhr

      Ergänzung :Kochdauer 5 bis 15 Minuten ? Im Text dann 10 Minuten ?Ohne Hinweis auf die Größe der zu formenden Knödel ? Wie viele sollen es denn werden ?Diese Knödel sind nicht köstlich.Das Rezept gehört gelöscht, bevor es Ehekrisen auslöst.

      Antworten
  3. Morli59
    Morli59 kommentierte am 15.11.2015 um 12:33 Uhr

    was daran LECKER ist frage ich mich wirklich! oder was daran gar eine GUTE IDEE ist?das Rezept ist äußerst dürftigdie Kartoffel noch heiß, warm oder kalt?etwar gar im Ganzen und mit der Schale, denn da steht nichts von geschält und gerieben oder gestampftnicht einmal Salz und Mustkat kommen dazu und ein Schuss Gries?Die Masse muss nicht ein bisschen ziehen?Dieses Rezept gehört definitiv gelöscht! das ist mein Kommentar dazu°

    Antworten
    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch kommentierte am 10.03.2016 um 17:19 Uhr

      Genau auch meine Meinung, selbst nach Überarbeitung durch die Redaktion, Finger weg von diesem Rezept.

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche