Kartoffelgratin

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für das Kartoffelgratin die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln ebenso schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anbraten. Mit Milch aufgießen und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Nun die Kartoffelscheiben hinzufügen und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse in den Topf hinzugeben. Das Gemisch ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Kartoffel-Zwiebel-Mischung samt Flüssigkeit in eine ausgefettete Auflaufform gießen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und mit Schlagobers übergießen, so bekommt er eine herrlich glänzende Farbe.

Das Kartoffelgratin für ca. 30 Minuten im Ofen überbacken.

 

Tipp

Für eine abwechslungsreiche Variante können Sie unter das Kartoffelgratin auch einige Scheiben Süßkartoffeln mischen. Vor allem im Herbst passt dieser köstlich süßliche Geschmack hervorragend zu Gänsebraten, Maroni & Co.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
19 3 3

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare86

Kartoffelgratin

  1. sabi
    sabi kommentierte am 12.01.2015 um 11:25 Uhr

    man sollte vielleicht noch erwähnen, dass die milch-erdäpfelkombi beim vorkochen leicht anbrennt - also gut aufpassen

    Antworten
  2. Petra Knoll
    Petra Knoll kommentierte am 12.01.2015 um 10:48 Uhr

    Ich habe es auch ausprobiert - echt Lecker - man muss nur kräftig würzen!!! :-) da kann man sich ruhig trauen!!!

    Antworten
  3. ingridS
    ingridS kommentierte am 15.05.2016 um 21:32 Uhr

    Auch als Hauptspeise sehr gut, kann man mit Champignons und Schinken herrlich abschmecken.

    Antworten
  4. Mawie
    Mawie kommentierte am 04.03.2016 um 21:11 Uhr

    Heute nachgekocht (mit 2 Zwiebeln und Kräutern) und ich hätte am liebsten die ganze Auflaufform alleine leergefuttert! Außerdem war's so einfach, dass man das Rezept auch mit einem Kochlöffel für "Eier-Köche' einstufen könnte

    Antworten
  5. prisilein143
    prisilein143 kommentierte am 01.03.2016 um 18:40 Uhr

    Hab heute diese Kochseite entdeckt, finde sie echt super !

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche