Kartoffelgratin mit Federkohl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 2 Schüblige (jeweils zirka 200 g) bzw.
  • 4 Frankfurtern

Federkohl:

  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 EL Butter (oder Margarine)
  • 300 g Federkohl, fein gehackt
  • 200 ml Gemüsebouillon (circa)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Guss:

  • 150 ml Milch
  • 180 ml Rahm
  • 2 Eier
  • 100 g Rezenter Käse, frisch gerieben
  • (z. B. Bündner Bergkäse bzw. Appenzeller)
  • 0.25 Teelöffel Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 600 g Gschwellti (gekochte, geschälte Erdäpfel), abgeschält, in 2-3 mm dicken Scheibchen

Vorbereiten: Schüblige häuten (Frankfurtern nicht), in Rädchen schneiden, die Hälfte davon hacken.

Federkohl: Zwiebeln in der warmen Butter bzw. Leichtbutter andämpfen. Kohl beifügen, offen mitdämpfen. Mit der Suppe löschen, würzen. Ca. 30 Min. Offen knapp weich gardünsten. Faschierte Würste dazumischen, Bratpfanne von der Platte ziehen.

Guss: Alle Ingredienzien gut vermengen.

Einschichten: 2/3 der Gschwellti auf den eingefetteten Formenboden legen. Federkohl und Guss darüber gleichmäßig verteilen. Restliche Erdäpfeln und Wurst-Rädchen darauflegen.

Gratinieren: ca. 20 min in der Mitte des auf 230 °C aufgeheizten Ofens.

Lässt sich vorbereiten: Gratin 3-4 Stunden im voraus einschichten. Zugedeckt im Kühlschrank behalten.

Tipp: Statt Federkohl Wirz verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kartoffelgratin mit Federkohl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche