Karpfenragout mit Paradeiser & Paprika

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Grüne, rote und gelbe Paprikas
  • 700 g Fleischtomaten
  • 150 g Zwiebel
  • 50 g Speck (geräuchert)
  • 2 EL Schweineschmalz
  • 1 Teelöffel Paprika (edelsüss, Pulver)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 ml Gemüsesuppe (Instant)
  • 400 g Karpfenfilet
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 100 g Sauerrahm
  • Petersilie (zum Garnieren)

Die Paprikas abschwemmen, halbieren, reinigen und in Stückchen schneiden. Die Paradeiser kreuzweise einschneiden, blanchieren (überbrühen), abschrecken und die Haut entfernen. Die Paradeiser achteln. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in Scheibchen schneiden. Den Speck fein in Würfel schneiden. Das Schweineschmalz in einem Kochtopf erhitzen. Den Speck darin auslassen.

Die Zwiebeln hinzufügen und anbraten. Paprikapulver darüberstäuben. Paprikastücke und Paradeiser hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 5 min andünsten. Dann die klare Suppe aufgießen, aufwallen lassen und das Ganze bei schwacher Temperatur ca. eine halbe Stunde gardünsten. Karpfenfilet abschwemmen und in Stückchen schneiden. Mit Saft einer Zitrone beträufeln, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Die Fischstücke zu dem Gemüse Form und bei schwacher Temperatur 5 min ziehen. Vorsichtig den Sauerrahm untermengen. Das Karpfenragout mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver nachwürzen. Mit Petersilie garnieren und zu Tisch bringen. Dazu passen Salzkartoffeln.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Karpfenragout mit Paradeiser & Paprika

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche